DRK Presseinformationen https://www.kvkitzingen.brk.de de DRK Tue, 06 Apr 2021 20:07:55 +0200 Tue, 06 Apr 2021 20:07:55 +0200 TYPO3 EXT:news news-275 Thu, 29 Oct 2020 11:29:07 +0100 Die BRK Kinderkrippe Kitzingen sagt DANKE! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/die-brk-kinderkrippe-kitzingen-sagt-danke.html Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Sparkasse und dem Elternbeirat! 

Sie haben es uns ermöglicht, unsere BRK-Kinderkrippe Kitzingen um ein Bewegungsangebot zu bereichern. Durch die Spende der Sparkasse in Höhe von 300,00 € im Zuge des PS-Sparens und der Restfinanzierung durch den Elternbeirat konnten wir ein mobiles Pikler-Dreieck mit Zusatzelementen anschaffen, das nun in unseren Gruppenräumen und dem Außenbereich flexibel eingesetzt werden kann.

 

Danke auch im Namen unserer Krippenkinder für dieses tolle Bewegungselement!

]]>
news-274 Fri, 13 Mar 2020 14:21:21 +0100 Kindertageseinrichtungen ab Montag, 16.03.2020 geschlossen! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/kindertageseinrichtungen-ab-montag-16032020-geschlossen.html 13.03.2020 - Liebe Eltern, auf Weisung der bayerischen Staatsregierung schließen wir ab Montag, 16.03.2020 bis einschließlich 19.04.2020 das BRK-Kinderhaus Kitzingen und die BRK-Kinderkrippe Kitzingen.

Grund dafür ist die Situation um den Coronavirus.

Grundsätzlich gilt von Montag, den 16. März 2020, bis Sonntag, den 19. April 2020, ein Betretungsverbot für Kinder in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogischen Tagesstätten. Ein Betretungsverbot für Beschäftigte gibt es nicht.

Eine Notbetreuung wird angeboten, wenn

  • ein Erziehungsberechtigter im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist oder
  • beide Erziehungsberechtigte des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung ihrer Kinder gehindert sind.

Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet: In der Gesundheitsversorgung und der Pflege kann es aufgrund der aktuellen Krisensituation und der in diesem Rahmen ergriffenen Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung zu einem steigenden Personalbedarf kommen. In diesen beiden Bereichen besteht daher ab Montag, dem 23. März 2020 die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil in einem der abschließend genannten Bereiche der kritischen Infrastruktur tätig ist.

Die Gesundheitsversorgung umfasst auch den Rettungsdienst. Die Pflege umfasst insbesondere die Altenpflege, die Behindertenhilfe, die kindeswohlsichernde Kinder- und Jugendhilfe und das Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen).

Zu den sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere alle Einrichtungen, die der sonstigen Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf), des Personen- und Güterverkehrs (z.B. Fernverkehr, Piloten und Fluglotsen), der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation) und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen. In diesen Bereichen wird weiterhin auf beide Erziehungsberechtigte des Kindes abgestellt, im Fall von Alleinerziehenden auf den oder die Alleinerziehende.

Voraussetzung der Notbetreuung ist weiter, dass das Kind

  • keine Krankheitssymptome aufweist,
  • nicht in Kontakt zu infizierten Personen steht bzw. seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und das Kind keine Krankheitssymptome aufweist, und
  • sich nicht in einem Gebiet aufgehalten hat, das durch das Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell als Risikogebiet ausgewiesen ist (tagesaktuell abrufbar im Internet beim <svg xmlns="http://www.w3.org/2000/svg" height="18" width="18" viewbox="0 0 1792 1792"> </svg>Robert-Koch-Institut) bzw. 14 Tage seit Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sind und sich keine Krankheitssymptome zeigen.

Für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen oder Heilpädagogische Tagesstätten bedeutet dies, dass die Kinder, die vom Betretungsverbot ausgenommen sind, in der Kindertageseinrichtung betreut werden, die sie gewöhnlich besuchen. Es sind also keine speziellen Notfallkitas eingerichtet, sondern jede Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder Heilpädagogische Tagesstätte stellt eine entsprechende Notbetreuung sicher.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter 0152 03813546 zur Verfügung.

Ihr Team des BRK-Kreisverbandes Kitzingen

]]>
news-273 Tue, 03 Mar 2020 18:09:04 +0100 Infos zum Coronavirus 2019 (COVID 2019). https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/infos-zum-coronavirus-2019-covid-2019.html 03.03.2020 - Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Roten Kreuzes,

der Coronavirus 2019 ist in aller Munde und viele Bürgerinnen und Bürger sind besorgt.

Das Rote Kreuz im Landkreis Kitzingen ist mit seinem komplexen Hilfeleistungssystem bei derartigen Entwicklungen immer alarmiert, jedoch besteht kein Grund zur Panik!

Deshalb möchten wir Sie zu aktuellen Informationen zur Entwicklung auf die Webseite des Landratsamtes Kitzingen verweisen: https://www.kitzingen.de/buergerservice/aktuelles/aktuelles-2020/corona/

Hier finden Sie tagesaktuelle Updates und Verlinkungen zu den Verhaltensempfehlungen z.B. des Robert-Koch-Institutes (RKI), die Ihnen fachlich fundierte Tipps geben.

Unsere Einsatzeinheiten des Katastrophenschutzes, sowie die Kolleginnen und Kollegen des Rettungsdienstes sind ebenfalls zur Lageentwicklung informiert und geschult. Entsprechende Schutzausrüstung ist bei Bedarf vorhanden.

Der Betrieb unserer Kindertageseinrichtungen und der ambulanten Pflege kann zum heutigen Zeitpunkt ungehindert fortgesetzt werden. Die Mitarbeitenden vor Ort kennen die Empfehlungen des RKI bzw. der zuständigen Behörden zu Verdachtsfällen und Hygienemaßnahmen und setzen diese um.

Weiterführende Infos zu den Maßnahmen des BRK finden Sie zudem hier: https://www.brk.de/aktuell/presse/meldung/neuartiges-coronavirus-in-bayern/

Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Mitarbeitenden zu den Geschäftszeiten unter 09321 - 21030 zur Verfügung.

Ihr Team des BRK-Kreisverbandes Kitzingen

]]>
news-272 Sun, 09 Feb 2020 21:03:37 +0100 Sturm "Sabine" - Kinderbetreuung sichergestellt! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/sturm-sabine-kinderbetreuung-sichergestellt.html 09.02.2020 - Der Deutsche Wetterdienst warnt vor dem Orkan "Sabine". Auch die Schulen im Landkreis Kitzingen bleiben geschlossen. Wir bieten deshalb für die Kinder aller Mitarbeitenden des BRK-Kreisverbandes Kitzingen eine Betreuung ab 08:00 Uhr in der Geschäftsstelle (Schmiedelstr. 3, 97318 Kitzingen) an.

Unsere Kindertageseinrichtungen bleiben regulär geöffnet!

]]>
news-271 Mon, 03 Feb 2020 13:07:45 +0100 Herzlich Willkommen im Team Elena Ruhnau! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/herzlich-willkommen-im-team-elena-ruhnau.html 01.02.2020 - Wir konnten zum 01.02. das Team unserer Pflegedienstleitung um Elena Ruhnau verstärken. Sie übernimmt die Funktion der stv. Pflegedienstleitung, sowie der Projektleitung für unsere Senioren-Tagespflegeeinrichtungen in Entstehung.

Wir wünschen Frau Ruhnau viel Erfolg bei Ihrer neuen Aufgabe!

]]>
news-270 Tue, 22 Oct 2019 07:42:29 +0200 Herbstzeit ist Ausbildungszeit! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/herbstzeit-ist-ausbildungszeit.html 22.10.2019 - Gleich drei Grundausbildungen fanden in den vergangenen Wochen ihren Abschluss.

Neben der aufwendigsten Ausbildung, der Sanitätsdienstausbildung mit rund 48 Unterrichtseinheiten, verteilt auf 4 Wochenenden, fanden eine Grundausbildung Betreuungsdienst und Technik+Sicherheit statt. 

Die Lehrgänge sind Teil der Einsatzkräfteausbildung, die neue HelferInnen beim BRK absolvieren können.

Sie umfassen die wichtigsten Grundlagen aus dem Bereich Verpflegung, Versorgung von Verletzten und Betroffenen, Umgang mit technischem Gerät und Zelten.

Fast 50 TeilnehmerInnen und Teilnehmer waren es in allen drei Seminaren zusammen.

Herbstzeit ist Ausbildungszeit - wir nutzen gerne das „Winterhalbjahr“, um unsere Einsatzkräfte zu qualifizieren, nachdem die Sommermonate oft von Einsätzen und Übungen geprägt sind.

]]>
news-269 Tue, 01 Oct 2019 16:32:29 +0200 Rettungshundeführer aus dem Iran zu Gast in Kitzingen. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/rettungshundefuehrer-aus-dem-iran-zu-gast-in-kitzingen.html 01.10.2019 - Zum wiederholten Male durfte der BRK-Kreisverband Kitzingen Gastgeber für Trainingseinheiten einiger Rettungshundeführer des Roten Halbmondes aus dem Iran sein.

Organisiert durch das DRK-Generalsekretariat hatten die Kollegen die Möglichkeit, gemeinsam mit unserer lokalen Rettungshundestaffel aus Kitzingen zu trainieren.

Als weitere Stationen sind Spezialtrainings in ganz Deutschland vorgesehen.

Wir wünschen weiterhin Viel Spaß!

]]>
news-268 Fri, 06 Sep 2019 10:55:49 +0200 "Top of the World" löst Großeinsatz aus! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/top-of-the-world-loest-grosseinsatz-aus.html 03.09.2019 -  Gegen 16:30 Uhr wurde heute zunächst der Einsatzführungsdienst über ein Fahrgeschäft mit technischem Problem informiert. Der im Freizeitland durch uns gestellte Sanitätswachdienst war zu diesem Zeitpunkt bereits vor Ort.

Nachdem kurz darauf klar war, dass es sich bei dem Fahrgeschäft um den Aussichtsturm „Top of the World“ handelt, der mit rund 20 Personen (darunter teils Kinder) besetzt war, wurden weitere Kräfte nachgefordert.

Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Würzburg stellte zudem fest, dass eine Rettung über die Seilwinde von Hubschraubern angezeigt war.

Im Einsatz waren von Seiten des Landrettungsdienstes/ Katastrophenschutzes:

  • Sanitätseinsatzleitung
  • Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung
  • Alle Unterstützungsgruppen Rettungsdienst (UG Rett) mit insgesamt 3 Rettungswagen
  • 2 SEGn Transport
  • 3 Rettungswagen der öffentlich-rechtlichen Vorhaltung
  • 1 Notarzt der öffentlich-rechtlichen Vorhaltung
  • Weitere Notärzte aus dem LNA-Pool
  • SEG Behandlung Volkach
  • SEG Betreuung Kitzingen
  • Zugführer
  • SEG Psychosoziale Notfallversorgung

…und damit 55 Einsatzkräfte aus Haupt- und Ehrenamt des BRK.

Das öffentliche Interesse war aufgrund der spektakulären Rettungsaktion groß, so konnten wir zahlreiche Presseanfragen und eine überdurchschnittliche Reichweite unserer Social-Media-Präsenz feststellen.

Einige Beispiele der Berichtserstattung finden Sie hier:

https://www.daserste.de/unterhaltung/boulevard/brisant/videosextern/freizeitpark-geiselwind-fahrgaeste-stundenlang-in-60-metern-hoehe-gefangen-100.html

https://www.bild.de/video/clip/freizeit-land-geiselwind/albtraum-im-freizeitpark-fahrgaeste-stecken-stundenlang-in-60-meter-hoehe-fest-news5-64425832.bild.html?wtmc=ml.shr

https://www.sat1.at/regional/bayern/nachrichten/menschen-aus-riesenrad-gerettet-clip

Ich bin sicher, wir konnte somit unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen und den Einsatz professionell abarbeiten.

]]>
news-267 Sun, 01 Sep 2019 12:39:36 +0200 BRK-Kinderhaus Kitzingen öffent seine Pforten. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/brk-kinderhaus-kitzingen-oeffent-seine-pforten.html 01.09.2019 - Endlich ist es soweit! Nach fast zwei Jahren im Übergangsquartier, zieht das BRK-Kinderhaus Kitzingen zum 02.09.2019 nun endlich in sein neues Gebäude.

Das ehemalige "Children Development Center" (CDC) wurde durch die Stadt Kitzingen aufwändig saniert und steht nun mit neuer Ausstattung und großer Außenanlage top da.

Es bietet am Marshall-Hights-Ring 91 rund 100 Plätze in 3 Kindergarten- und 2 Krippengruppen für die Quartiersversorgung.

Ein Team aus ca. 20 pädagogischen und hauswirtschaftlichen Mitarbeitenden geht nun das Projekt gemeinsam an.

Neben einem offenen Konzept, bietet das Haus auch Vollverpflegung für den Nachwuchs an und ist Referenzhaus für die digitale KITA 4.0.

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Betrieb!

]]>
news-266 Sun, 01 Sep 2019 12:34:35 +0200 Vermisstensuche in Nordheim endet erfolgreich. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/vermisstensuche-in-nordheim-endet-erfolgreich.html 01.09.2019 -  Am Sonntagmorgen waren 45 Einsatzkräfte des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) zur Suche nach einer vermissten Person nach Nordheim am Main gerufen worden. Da nicht auszuschließen war, dass sich die Person im Wasser befindet, waren neben der Rettungshundestaffel auch Kräfte der Wasserrettung vor Ort.

 

Gegen 07:35 Uhr wurde heute Morgen ein Team unseres Rettungsdienstes zu einem Patienten nach Nordheim gerufen; Angehörige hatte einen medizinischen Notfall gemeldet. Noch bevor der hinzugerufene Notarzt und die Polizei eingetroffene waren, ergriff der junge Mann, welcher sich offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, die Flucht Richtung Main.

 

Da eine Eigengefährdung nicht auszuschließen war, wurden weitere Kräfte zur Personensuche hinzugezogen. Die BRK-Rettungshundestaffel war mit 10 Einsatzteams bestehend aus Hundeführer und Flächensuchhunden vor Ort, um den Uferbereich abzusuchen. Daneben waren die BRK-Wasserwachten aus Volkach, Dettelbach und Kitzingen vor Ort, um die Suche vom Wasser aus zu unterstützen.

 

Gegen 10:45 Uhr konnte die Person schließlich wohlbehalten aufgefunden werden. Sie wurde anschließend durch den Rettungsdienst versorgt.

 

Zusammen mit einem Rettungswagen, dem Notarzteinsatzfahrzeug, der Schnelleinsatzgruppe Information und Kommunikation und der Einsatzleitung waren 45 Einsatzkräfte des BRK vor Ort.

 

]]>
news-265 Sun, 11 Aug 2019 12:11:14 +0200 Schwerer Verkehrsunfall bei Düllstadt. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/schwerer-verkehrsunfall-bei-duellstadt.html 09.08.2019 - Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes aus dem Landkreis Kitzingen wurden am Abend des 09.08.2019 zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2421 zwischen Düllstadt und Atzhausen gerufen.

Gegen 18:25 Uhr ging ein Notruf in der Integrierten Leitstelle (ILS) ein, bei dem ein Frontalzusammenstoß zwischen einem PKW und einem Kleintransporter gemeldet wurde.

Daraufhin entsandte die ILS neben fünf Rettungswagen (RTW), drei Krankentransportwagen (KTW), zwei Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF), einen Rettungshubschrauber (RTH) auch den Helfer vor Ort aus Schwarzach, sowie die Psychosoziale Notfallversorgung. Einige der Einheiten wurden durch ehrenamtliche Einsatzkräfte aus Schwarzach, Kitzingen, Großlangheim, Volkach und Rödelsee nachbesetzt.

Den Einsatz leiten der Organisatorische Leiter (OrgL) Matthias Heckelt gemeinsam mit dem Leitenden Notarzt (LNA) Dr. Klaus Kolbert.


Die Bilanz: Insgesamt 8 Verletzte (davon 1x verstorben an der Unfallstelle, 2x schwer verletzt, 2x mittelschwer verletzt, 3x leicht verletzt).

Das BRK war in Summe mit 36 Einsatzkräften vor Ort.

]]>
news-264 Sun, 11 Aug 2019 12:05:47 +0200 It's getting hot - Hitze fordert BRK. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/its-getting-hot-hitze-fordert-brk.html 20.07.2019 - Die heißen Temperaturen forderten in den letzten Tagen einiges von uns ab. Mehr dazu: https://www.infranken.de/regional/kitzingen/Hitze-Der-Notarzt-ist-im-Dauereinsatz;art218,4353324

]]>
news-263 Sat, 06 Jul 2019 13:54:31 +0200 BRK-Kitzingen plant Umzug und zwei neue Tagespflegeeinrichtungen. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/brk-kitzingen-plant-umzug-und-zwei-neue-tagespflegeeinrichtungen.html 19.06.2019 - Der Vorstand des BRK-Kreisverbandes Kitzingen hat in seiner Sitzung vergangene Woche eine strategische Neuausrichtung beschlossen. Diese sieht den Umzug der Geschäftsstelle in den Technologiepark conneKT vor, sowie die Einrichtung von zwei Tagespflegeeinrichtungen für Senioren.

Fachkräftemangel, neue Trends im Ehrenamt und der „Pflegenotstand“ waren einige der Argumente, die den Kreisvorstand des BRK- Kreisverbandes Kitzingen in der vergangenen Woche bewegten, eine weitreichende strategische Entscheidung zu treffen.

Die Geschäftsstelle mit angegliederter Rettungswache und der Sozialstation der ambulanten Pflege soll aus der Schmiedelstraße 3 in den Technologiepark conneKT innerhalb Kitzingens umziehen.

„Eine Weiterentwicklung unserer Einrichtungen ist am aktuellen Standort aufgrund des beengten Raumes kaum möglich“, so Kreisgeschäftsführer Felix Wallström, „Insbesondere der Rettungsdienst, wie auch die Sozialstation sind in den vergangenen Jahren stark gewachsen und fordern somit immer mehr Raum, den wir in der Schmiedelstraße leider nicht haben.“

Die Weiterentwicklung der letzten Jahre ist unteranderem darauf zurückzuführen, dass immer mehr Senioren und Pflegebedürftige den Einzug in eine stationäre Einrichtung, wie z.B. ein Altenheim, verhindern möchten.

 

Als Sozialverband möchten wir uns künftig noch stärker zur Aufgabe machen, dem Wunsch der Pflegebedürftigen, so lange wie möglich zu Hause in den eigenen vier Wänden bleiben zu können, nachzukommen.

Die bestehenden Angebote Hausnotruf, Menüservice und ambulante Pflege sollen demnach nun durch die Etablierung einer Tagespflege ergänzt werden.

Das Konzept der Seniorentagespflegeeinrichtungen gewinnt in den letzten Jahren deutlich an Aufschwung. Die Idee dahinter scheint denkbar einfach. Menschen (i.d.R. Senioren), die auf eine pflegerische Betreuung angewiesen sind, werden morgens zu Hause von einem Fahrdienst abgeholt und in die Einrichtung gefahren. Neben einem abwechslungsreichen Tagesprogramm mit Therapiestunden, gemeinsamen Spielen und Kurzausflügen, wird auch das gemeinsame Mittagessen zusammen zubereitet. Am Abend werden die Senioren wieder nach Hause gebracht.

Damit ist die Einrichtung mit 18 Plätzen nicht nur für die Betroffenen selbst, eine tolle Möglichkeit, eine Versorgung tagsüber sicherzustellen, sondern kann auch eine Entlastung für die Angehörigen von z.B. demenzkranken Menschen sein, die ihre Liebsten in der Einrichtung gut betreut wissen.

Der Standort im Technologiepark ist damit nicht ganz zufällig gewählt. Auch die dortigen Unternehmen sollen von der Einrichtung profitieren können, sofern deren Mitarbeitende pflegebedürftige Angehörige haben, deren Versorgung somit tagsüber sichergestellt werden kann.

Neben der Seniorentagespflege in Kitzingen soll gemeinsam mit einem privaten Investor eine Einrichtung in Volkach entstehen. Der Standort direkt an einem See, soll auch den Senioren, Pflegebedürftigen und deren Angehörigen im nördlichen Landkreis eine solche Möglichkeit bieten.

Ausgebildete Rotkreuzberater stehen jetzt schon zur Verfügung, um Fragen rund um die Angebote des BRK Kitzingen zu beantworten. Ebenso wurde bereits eine Warteliste für die Plätze bei Eröffnung der Einrichtungen angelegt. Unter unserer Beratungshotline können Sie weitere Informationen erhalten: 09321 21030.

Wichtig war den Entscheidungsträgern vergangene Woche auch, dass die damit verbundene Verlegung der Rettungswache Kitzingen aus dem direkten Stadtgebiet keine Verschlechterung für die Versorgung der Bevölkerung in Kitzingen und Umland bedeutet. Dafür wurde durch den BRK-Kreisverband Kitzingen ein Gutachten beim Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement (INM) in Auftrag gegeben, welches zum Ergebnis hatte, dass die Verlegung in Summe keine Verschlechterung der Versorgung mit sich bringt. Im Gegenteil, Gemeinden an der östlichen Landkreisgrenze können vom neuen Standort deutlich schneller als zuvor erreicht werden.

So konnte hier auch die notwendige Zustimmung des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung erreicht werden.

Noch ein Argument für den neuen Standort: Die Parkplatzsituation in der Schmiedelstraße hatte sich in der Vergangenheit durch Baustellen und neue Wohngebäude zunehmend verschärft.

Für Mitarbeitende, Dienstfahrzeuge und Kunden wurde es immer schwieriger, in Laufweite zur Dienststelle zu parken.

Somit bringt der Auszug aus dem Stadtgebiet zwar eine Verschlechterung der fußläufigen Erreichbarkeit mit sich, jedoch ist die Anbindung mit dem PKW und Bus, dank ausreichender Parkplätze und einer Haltstelle am neuen Standort wesentlich verbessert.

Der Zeitplan für beide Einrichtungen sieht einen Bau im kommenden Jahr und Fertigstellung Ende 2020 vor.

Für das Gesamtprojekt muss nun noch die Genehmigung des BRK-Präsidiums eingeholt werden. Daneben hofft der BRK-Kreisverband darauf, Zuschüsse und Spenden für die Projekte gewinnen zu können, um die Finanzierung dieser wichtigen Einrichtungen für die Region langfristig sicherzustellen zu können.

]]>
news-262 Sun, 19 May 2019 21:41:21 +0200 Verkehrsunfall bei Nordheim mit 8 Verletzten. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/verkehrsunfall-bei-nordheim-mit-8-verletzten.html 19.05.2019 - Zwei PKW waren im Ortsgebiet von Nordheim am heutigen Sonntag zusammengestoßen. Sechs Personen wurden dabei verletzten.

 

Gegen 19:30 Uhr wurde der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet von Nordheim (Raiffeisenstraße) alarmiert.

Dabei wurden sechs Personen, alles Insassen der beiden PKW, glücklicherweise nur leicht verletzt.

 

Vorsorglich wurden vier Rettungswagen, der Notarzt, sowie der Rettungshubschrauber an die Einsatzstelle entsandt.

 

Daneben waren die ehrenamtlichen Einheiten der Unterstützungsgruppe Rettungsdienst, sowie der Helfer vor Ort aus Volkach im Einsatz.

 

Einsatzleiter Michael Dorsch koordinierte die Kräfte.

 

Vier der Patienten mussten in Krankenhäuser transportiert werden.

 

Der Rettungsdienst war mit insgesamt 16 Einsatzkräften vor Ort.

]]>
news-261 Sun, 19 May 2019 21:40:09 +0200 Doppeljubiläum von Kinderkrippe und Sozialstation - zwei Erfolgsgeschichten. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/doppeljubilaeum-von-kinderkrippe-und-sozialstation-zwei-erfolgsgeschichten.html 18.05.2018 - Zwei Einrichtungen mit Tradition feierten ihr langjähriges Bestehen.

Die BRK-Kinderkrippe Kitzingen mit mehr 25 Jahren Gesichte und die Sozialstation Kitzingen mit auch schon 10 Jahren als feste Größe in Stadt und Landkreis Kitzingen. 

Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch!

]]>
news-260 Sat, 04 May 2019 20:54:15 +0200 Ein wichtiger Bus für eine wichtige Aufgabe! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/ein-wichtiger-bus-fuer-eine-wichtige-aufgabe.html 17.05.2019 - Der BRK-Kreisverband Kitzingen ist mit seinem Fachdienst PSNV (Psychosoziale Notfallversorgung) Teil der Arbeitsgemeinschaft PSNV des Landkreises Kitzingen. Eine wirklich wichtige Aufgabe, denn hierbei geht es sowohl um unsere eigenen Kräfte, als auch um Betroffene in psychischen Ausnahmesituationen.

Die Einsatzkräfte kommen immer dann zu Einsatz, wenn nach schweren Einsätzen, Todesfällen oder anderen tragischen Situationen "jemand zum Reden" gebraucht wird. 

Hierzu sind die Helferinnen und Helfer professionell ausgebildet und gut ausgestattet.

Nur an einem Einsatzfahrzeug haperte es noch, das insbesondere bei Fahrten auf die Autobahn,... wichtig ist.

Am Standort Mainstockheim soll dem Fachdienst ab sofort der gebrauchte Mercedes-Vito zu Einsatzzwecken zur Verfügung stehen - Ein wichtiger Bus für eine wichtige Aufgabe!

]]>
news-259 Sat, 04 May 2019 20:52:34 +0200 Rotkreuzkurs Erste-Hilfe am Kind im Kindergarten Nordheim! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/rotkreuzkurs-erste-hilfe-am-kind-im-kindergarten-nordheim.html 07.05.2019 Der BRK-Kreisverband Kitzingen veranstaltete am vergangenen Wochenende einen Rotkreuzkurs Erste-Hilfe am Kind auf Initiative des Elternbeirates hin im Kindergarten Nordheim. Notarzt und Allgemeinmediziner Dr. Dietrich Heinemeyer berichtete im Rahmen des Kurses über Fälle aus der Praxis.

„Kinder sind keine kleinen Erwachsenen“ – das gilt zumindest für die Versorgung von Notfällen.
Dies waren die einleitenden Worte von Dr. Dietrich Heinemeyer, Notarzt, Allgemeinmediziner und Rotkreuzarzt, der am vergangenen Wochenende von 10 Praxisfällen der Kindernotfallmedizin im Kindergarten Nordheim berichtete.

Organisiert hatte den Rotkreuzkurs Erste-Hilfe am Kind der Elternbeirat. 16 Eltern und Mitarbeiter des Kindergartens wurden so von Ausbilder Armin Sklarcyk und Notarzt Heinemeyer zu den Themen Akute
Atemnot, Herz-Kreislauf-Stillstand, Fieberkrampf, Ertrinken, plötzlicher Kindstod, Vergiftungen und Stromunfall aufgeklärt.

Im kommenden Jahr soll ein Wiederholungskurs stattfinden, forderten die Teilnehmer. Dann gerne auch mit mehr Beteiligung von Vätern, die nur spärlich unter den Teilnehmenden vertreten waren.

Der BRK-Kreisverband Kitzingen bietet regelmäßig spezielle Rotkreuzkurse Erste-Hilfe am Kind an, um (werdende) Eltern, Großeltern und Geschwister für die gängigsten Notfallsituationen zu trainieren.

Termine finden sich auf unserer Homepage:
www.kvkitzingen.brk.de/kurse/erste-hilfe

]]>
news-258 Fri, 19 Apr 2019 08:45:25 +0200 Wasserrettungseinsatz entpuppt sich als Fehlalarm. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/wasserrettungseinsatz-entpuppt-sich-als-fehlalarm.html 19.04.2019 -  Am frühen Morgen des Karfreitag wurden heute zahlreiche Einheiten des Land- und Wasserrettungsdienstes zu einem Wasserrettungseinsatz alarmiert. Eine Person sei ins Wasser gesprungen und nicht wieder aufgetaucht.

 

Gegen 04:10 Uhr ging ein Notruf bei der Integrierten Leistelle ein; eine Person sei von der Mainbrücke zwischen Volkach und Astheim ins Wasser gesprungen und nichtmehr aufgetaucht.

 

Neben der örtlichen Schnelleinsatzgruppe (SEG) Wasserrettung der BRK-Wasserwacht aus Volkach, wurden die SEGn aus Dettelbach, Kitzingen und Sulzfeld alarmiert. Ebenfalls waren zwei Spezialgeräte für Sonarortung im Einsatz, die das Flussbett absuchten.

 

Zur Absicherung des Einsatzes und Versorgung möglicher Verletzter, war ein Rettungswagen und Notarzt an der Einsatzstelle, sowie die Unterstützungsgruppe Rettungsdienst aus Volkach.

 

Zusammen mit den ebenfalls in Einsatzbereitschaft befindlichen Schnelleinsatzgruppen Information und Kommunikation, sowie Verpflegung, waren von Seiten des Bayerischen Roten Kreuzes rund 40 Einsatzkräfte vor Ort.

 

Wie in einem solchen Fall üblich, wurden zusätzlich zu den Kräften des Wasserrettungsdienstes, die örtliche Feuerwehr und das Technische Hilfswerk geschickt.

Gemeinsam wurde die Suchaktion im Wasser und Uferbereich koordiniert.

 

Etwa eine Stunde nach Alarm konnte der Einsatz abgebrochen werden, nachdem die vermeidlich gesprungene Person wohlbehalten zu Hause durch die Polizei aufgefunden wurde.

 

]]>
news-257 Fri, 19 Apr 2019 08:44:32 +0200 Grundlehrgang Betreuungsdienst in Kitzingen. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/grundlehrgang-betreuungsdienst-in-kitzingen.html 07.04.2019 - Neben der Grundausbildung Sanitätsdienst gehört auch die Grundausbildung Betreuungsdienst zu den beiden Komponenten der Helfergrundausbildung im BRK. Deshalb sind wir froh, auch in diesem Jahr wieder zwei Seminare in Kitzingen anbieten zu können.

Am vergangenen Wochenende konnte eines davon erfolgreich abgeschlossen werden und weitere 17 Einsatzkräfte qualifiziert werden.

Der Betreuungsdienst ist auf die nicht-medizinische Versorgung von Betroffenen bei Katastrophen oder Großschadensereignissen spezialisiert.

Lehrgangsleiter Thorsten Dennerlein wies die "Neulinge" in die Spezialitäten dieses Fachdienstes ein.

]]>
news-256 Sat, 06 Apr 2019 14:23:11 +0200 Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/kreiswettbewerb-des-jugendrotkreuzes.html 06.04.2019 - In diesem Jahr war der BRK-Kreisverband Gastgeber für den Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes (JRK) aus den Landkreisen Kitzingen und Schweinfurt.

Der Rotkreuznachwuchs musste an mehreren Übungsstationen im Rotkreuzhaus, aber auch vor Publikum im Stadtgebiet sein Wissen um Erste-Hilfe, Rotkreuzgeschichte aber auch Allgemeinwissen unter Beweis stellen.

 

Mehr unter: https://www.infranken.de/regional/kitzingen/Jungsanitaeter-ueberzeugten-mit-fachlichem-Wissen;art218,4155052

]]>
news-255 Sat, 06 Apr 2019 14:15:21 +0200 Einsatzübung MEDIWATER - 8 Verletzte aus dem Wasser gerettet! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/einsatzuebung-mediwater-8-verletzte-aus-dem-wasser-gerettet.html

30.03.2019 - Am Samstag, den 30.03.2019 fand in Sulzfeld eine gemeinsame Einsatzübung von Land- und Wasserrettungsdienst des BRK- Kreisverbandes Kitzingen statt. 8 Personen in Wassernot war die Einsatzmeldung.

Knapp 50 Einsatzkräfte der Wasserwachten und Bereitschaften des BRK- Kreisverbandes Kitzingen wurden am Samstagnachmittag zu einer unangekündigten Einsatzübung alarmiert. Die aktuell anliegende Schifffahrtssperre auf dem Main, was ein guter Anlass „ungestört“ zu üben.

8 Personen seien beim leichtsinnigen Fahren mit dem Kanu auf dem Main bei Sulzfeld gekentert und in Wassernot geraten, so das Übungsszenario.

Diese galt es nun schnellst möglich aus dem kalten Wasser zu retten. Die ortsansässige Wasserwachts Ortsgruppe Sulzfeld war als erstes vor Ort und hatte die Aufgabe, die Lage zu eruieren und weitere Kräfte nachzufordern. Ihnen zur Hilfe kamen Kräfte der Wasserwachten aus Kitzingen, Volkach und Iphofen. Steffen Lechner, der Vorsitzende der Wasserwacht Ortsgruppe Sulzfeld und bestellter Einsatzleiter Wasserrettungsdienst koordinierte den Einsatz.

Neben einem Stresstest für ein neues Funkkonzept, stand die Schnittstelle zum Landrettungsdienst im Vordergrund. Hier waren die Unterstützungsgruppen Rettungsdienst aus Kitzingen, Volkach und Wiesentheid im Einsatz. Sie stellten die medizinische Versorgung sicher und transportierten die Patientendarsteller in ein „Übungskrankenhaus“.

Um ein möglichst breites Einsatzspektrum zu erproben, kamen Taucher, Fließwasserretter und Suchtrupps zum Einsatz, die den Uferbereich aufVerletzte absuchten. Hierzu kam auch ein Motorrad der Motorradstreife zum Einsatz.

Im Falle eines realen Wasserrettungseinsatzes ist die Wasserwacht für die Personenrettung zuständig. Sie wird regelmäßig unterstützt durch Kräfte der Feuerwehren und des Technischen Hilfswerks.

Die Einbindung dieser weiteren Fachdienste, soll in einem weiteren Übungsschritt erprobt werden.

]]>
news-254 Sun, 24 Mar 2019 11:31:01 +0100 17 neue SanitäterInnen absolvieren Grundausbildung! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/17-neue-sanitaeterinnen-absolvieren-grundausbildung.html 24.03.2019 - 17 ehrenamtliche Einsatzkräfte des BRK-Kreisverbandes Kitzingen beendeten am vergangenen Wochenende die Ausbildung zum Sanitäter bzw. zur Sanitäterin. 

 

In 48 Unterrichtseinheiten, verteilt auf insgesamt vier Wochenenden, lernte der Rotkreuz-Nachwuchs alles über die Versorgung von Herzinfarkt, Schlaganfall, Knochenbrüchen und Co. 

Die Ausbildung zum Sanitäter ist die Basisqualifikation, um bei Großveranstaltungen den Sanitätswachdienst sicherzustellen oder im Katastrophenfall Hilfe leisten zu können.

Nun beginnt der Einsatz der Helferinnen und Helfer in den örtlichen Rotkreuzgemeinschaften, wie den Wasserwachtsgruppen oder den Bereitschaften. 

Als nächste Schritte planen die Teilnehmer nun die fachspezifischen Ausbildungen zum Wasserretter, dem Rettungssanitäter oder der Facheinsatzkraft im Sanitätsdienst.

]]>
news-253 Tue, 12 Mar 2019 16:03:29 +0100 Ehrungsveranstaltung für 6350 Blutspenden. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/ehrungsveranstaltung-fuer-6350-blutspenden.html 11.03.2019 -

...oder anders gesagt: 19.050 geretteten Leben!

Das Congress Centrum in Würzburg erfüllte sich mit Dankbarkeit und Anerkennung, als der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) 661 Rekordspender aus Unterfranken für die 75, 100, 125, 150, 175 und sogar 200 lebensrettende Spende auszeichnete.


Dass diese Menschen großes leisten, beweisen auch die bewegenden Geschichten von Gela Allmann und Felix Brunner, die sich nach schweren Unfällen mithilfe etlicher Bluttransfusionen zurück ins Leben kämpften. Im Gespräch mit BR Moderator Michael Sporer sorgten sie mit ihren emotionalen Schilderungen für spürbare Gänsehaut.


„Wir möchten Ihnen unseren Dank aussprechen und Sie dafür auszeichnen, dass Sie immer und immer wieder dazu bereit sind zu helfen“, wandte sich BSD Geschäftsführer Georg Götz in seiner Ansprache an die Menschen im Saal und ergänzte „Ihnen gebührt unser Respekt und unsere hohe Anerkennung, was wir, auch mit dem heutigen Abend, sehr gerne zum Ausdruck bringen möchten.“


Neben den Geschäftsführern des BSD, Georg Götz und Dr. Franz Weinauer, dem Regierungspräsident von Unterfranken, Dr. Eugen Ehmann sowie dem Staatssekretär a.D. und Vorsitzenden des BRK-Bezirksverbandes Unterfranken, Dr. Bernd Weiß, überreichten Funktionäre der jeweiligen Kreisverbände diese ganz besondere Auszeichnung.


Für den Kreisverband Kitzingen übernahm diese ehrenvolle Aufgabe Landrätin Tamara Bischof.
Der Abend endete so beeindruckend, wie er begann. Als Johann Maennling aus dem Kreisverband Haßberge sowie Udo Müller aus dem Kreisverband Rhön-Grabfeld vom gesamten Saal für ihre jeweils 200 geleisteten Blutspenden auf die Bühne gebeten wurden, honorierte der Saal diese sagenhafte Zahl mit stehenden Ovationen.


Der Blutspendedienst bedankt sich bei allen geladenen Gästen, die diesen Abend so besonders gemacht haben.

Quelle (Text und Bild): BRK-Blutspendedienst 

]]>
news-252 Mon, 04 Mar 2019 17:00:22 +0100 Aktuell laufende Haustürwerbung. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/aktuell-laufende-haustuerwerbung.html 04.03.2019 - Liebe Rotkreuzfreunde, gerne möchten wir Sie darüber informieren, dass ab sofort einige unserer Kollegen im Landkreis unterwegs sind, um Sie als Unterstützer und Fördermitglied zu gewinnen. 

Die Arbeit unserer ehrenamtlichen Dienste ist auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen.

Mit unserem Team möchten wir an Ihrer Haustüre über unsere Arbeit informieren und um eine dauerhafte Unterstützung in Form einer Fördermitgliedschaft bitten.

Es ist schwierig, eigene Mitarbeitende aus den Sozialen Diensten zu entbehren, um zu Ihnen nach Hause zu kommen und um eine Mitgliedschaft zu werden. Deshalb unterstützt uns hierbei ein Dienstleister, von dessen seriöser Abwicklung wir überzeugt sind.

Sollten Sie dennoch Beschwerden oder Nachfragen haben, zögern Sie nicht uns anzurufen: 09321 21030 oder info(at)kvkitzingen.brk.de!

Vielen Dank.

]]>
news-251 Sat, 02 Mar 2019 15:08:58 +0100 Wir bleiben für Sie da - Ihre Sozialstation Kitzingen! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/wir-bleiben-fuer-sie-da-ihre-sozialstation-kitzingen.html 01.03.2019 - Durch einen Artikel in der Main-Post haben Sie vermutlich davon gelesen, dass die Sozialstation des BRK-Kreisverbandes Würzburg leider zum 15.03.2019 schließen wird.

 

Aber keine Sorge! Die Ambulante Pflege des BRK-Kreisverbandes Kitzingen bleibt davon unberührt und weiterhin für Sie da!

 

Wir sind als Ihre Sozialstation im Landkreis Kitzingen unabhängig von den Geschehnissen in Würzburg. Im Gegenteil – wir möchten diese Information auch zum Anlass nehmen, um Ihnen eine freudige Mitteilung zu machen!

 

Unsere Sozialstation feiert in diesem Jahr ihr

 

10-jähriges Jubiläum

 

und wir laden Sie hierzu am 18.05.2019 herzlich

zu einer Feierstunde ein!

 

Diese findet ab 14:00 Uhr am alten Krankenhaus gemeinsam mit der Jubiläumsveranstaltung unserer Kinderkrippe statt.

Neben einem Grußwort unserer Vorsitzenden, Landrätin Tamara Bischof, erwartet Sie bei Kaffee und Kuchen ein unterhaltsames Programm am Nachmittag.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Informativ am Rande: Unsere Pflegedienstleitung Frau Monika Walter geht im Sommer in Mutterschutz, bleibt allerdings in Amt und Würden, da sie während der Elternzeit halbtags arbeiten wird.

 

Frau Eger ist als neue stellvertretende Pflegedienstleitung neu im Team und steht Ihnen gerne auch zur Verfügung.

 

Bei Fragen oder Anregungen erreichen Sie wie gewohnt uns zu den Büroöffnungszeiten unter der Telefonnummer 09321/ 2103-50.

]]>
news-249 Wed, 13 Feb 2019 11:38:30 +0100 Neuer stelv. Leiter Rettungsdienst! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/neuer-stelv-leiter-rettungsdienst.html 13.02.2019 - Herzlichen Glückwunsch an Matthias Heckelt, der zum 15.02.2019 die Funktion des stelv. Leiter Rettungsdienst übernimmt!

Die Stelle war seit dem Ausscheiden von Christian Ganzinger im Herbst letzten Jahres vakant.

Im Auswahlverfahren hat sich das Gremium dann für den internen Bewerber aus dem Landkreis Kitzingen entschieden, der bereits seit 1998 im BRK-Kreisverband Kitzingen mitarbeitet.

Herr Heckelt ist zuletzt Notfallsanitäter, Wachleiter Rettungsdienst und Organisatorischer Leiter und damit bestens gerüstet für seine neue Aufgabe - wir wünschen viel Erfolg!

]]>
news-248 Mon, 11 Feb 2019 14:00:41 +0100 11.2 Tag des Notrufs! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/112-tag-des-notrufs.html 11.02.2019 - Auch in diesem Jahr ist der 11. Februar 2019 abermals der „Europäische Tag des Notrufs“. Bereits seit 2009 wird auf Beschluss des Europäischen Parlaments, dem Rat der Europäischen Union und der EU-Kommission aufgrund der im Datum enthaltenen Notrufnummer (11.2.) der 11. Februar zum jährlichen Europäischen Tag des Notrufs 112 erklärt. Hintergrund hierfür ist das Bestreben, die europaweite Gültigkeit des Euronotrufs 112 sichtbarer und die Vorteile der europaweiten Notrufnummer bekannter zu machen. (Quelle Wikipedia)


Seit Inbetriebnahme der Integrierten Leitstelle Mittelfranken Süd im Jahr 2012 erreichen auch die Bürger der Landkreise Weißenburg-Gunzenhausen, Roth, sowie der kreisfreien Stadt Schwabach den Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst, vorwahlfrei unter der 112.


Die „Einsatzzentrale“, mit Sitz in der Weißenburger Strasse in Schwabach ist eine von 26 Integrierten Leitstellen in Bayern und wird vom BRK Kreisverband Südfranken betrieben. Insgesamt 26 hauptamtliche Mitarbeiter und sechs geringfügig Beschäftigte nehmen dort die Hilfeersuchen am Notruf entgegen.
Auch wenn die Einsatzzahlen der Leitstelle „Mittelfranken Süd“ insgesamt stetig zunehmen, müssen  die „Disponenten“ in Schwabach dennoch konstatieren, dass vielen Notrufteilnehmern, auch 46 Jahre nach Einführung der Notrufnummern in Deutschland, deren eigentliche Bedeutung nicht geläufig ist.


Während die Polizei deutschlandweit unter 110 zu erreichen ist, kann unter der 112 europaweit, rund um die Uhr, Hilfe durch Feuerwehr und Rettungsdienst angefordert werden. Der Disponent führt den Anrufer durch das Notrufgespräch und erfragt hierbei alle relevanten Informationen. Diese stellen im Wesentlichen die aus dem „Erste-Hilfe-Kurs“ bekannten fünf W-Fragen dar:

1. Wo ist das Ereignis?
Geben Sie den Ort des Ereignisses so genau wie möglich an (zum Beispiel Gemeindename oder Stadtteil, Straßenname, Hausnummer, Stockwerk, Besonderheiten wie Hinterhöfe, Straßentyp, Fahrtrichtung, Kilometerangaben an Straßen, Bahnlinien oder Flüssen)!


2. Wer ruft an?
Nennen Sie Ihren Namen, Ihren Standort und Ihre Telefonnummer für Rückfragen!


3. Was ist geschehen?
Beschreiben Sie knapp das Ereignis und das, was Sie konkret sehen (was ist geschehen? was ist zu sehen?), beispielsweise Verkehrsunfall, Absturz, Brand, Explosion, Einsturz, eingeklemmte Person!


4. Wie viele Betroffene?
Schätzen Sie die Zahl der betroffenen Personen, ihre Lage und die Verletzungen! Geben Sie bei Kindern auch das - gegebenenfalls geschätzte - Alter an!


5. Warten auf Rückfragen!
Legen Sie nicht auf, die Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle benötigen von Ihnen vielleicht noch weitere Informationen!


Nach Abfragen der einsatzrelevanten Informationen erhält der Anrufer zudem weitere Anweisungen wie er sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte zu verhalten hat. Auch einfache Erste-Hilfe-Maßnahmen, bis zur Unterstützung bzw. Anleitung bei der der Herz-Lungen-Wiederbelebung können am Telefon gegeben werden. So werden im Schnitt etwa neunmal im Monat so genannte „Telefonreanimationen“ durch die Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle in Schwabach angeleitet.


Im gesamten Jahr 2018 wurde circa 56.000-mal die 112 aus dem Zuständigkeitsbereich der Integrierten Leitstelle gewählt. Die daraus resultierenden Einsätze für Feuerwehr und Rettungsdienst steigen wie eingangs erwähnt seit Jahren stetig an, waren es anfänglich knapp 51.000 Einsätze (2012) für den Rettungsdienst und für die Feuerwehr pro Jahr, mussten zuletzt (2018) schon rund 59.000 Feuerwehr- und Rettungsdiensteinsätze abgearbeitet werden. Dies stellt eine Einsatzsteigerung um immerhin rund 16 Prozent in den letzten sechs Jahren dar.

Quelle & weitere Infos: https://www.rettungsdienst.brk.de/aktuell/presse-news/meldung/11-februar-2019-europaeischer-tag-des-notrufs.html?fbclid=IwAR2d1FrG0YnDmvo_HzMOdld50tbF2BynRo3QlvGsKlNHU7kUldXu_97Y9OA

]]>
news-247 Mon, 11 Feb 2019 14:00:09 +0100 3. Kitzinger Gesundheitstag - Wir waren dabei. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/3-kitzinger-gesundheitstag-wir-waren-dabei.html 09.02.2019 - Zum dritten Mal fand am vergangenen Wochenede der Gesundheitstag im Stadtteilzentrum in Kitzingen statt - in diesem Jahr auch in Kooperation mit dem BRK-Kreisverband Kitzingen. 

An unserem Messestand informierte das Team der Sozialarbeit über die Dienstleistungen des Roten Kreuzes mit dem Schwerpunkt: Zuhause gut leben - auch im Alter.

Über Hausnotruf, Menüservice und Ambulante Pflege konnten sich die zahlreichen Besucher ebenso informieren, wie über die Rotkreuzdose, die absofort im BRK-Kreisverband erhältlich ist.

Wir waren sehr gerne mit dabei!

]]>
news-246 Mon, 04 Feb 2019 15:53:23 +0100 Erfolgreiche Personensuche. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/erfolgreiche-personensuche.html 04.02.2019 – Eine Seniorin aus dem Stadtgebiet Kitzingen galt seit gestern Abend als vermisst. Die hinzugezogene Polizei bat das Bayerische Rote Kreuz wie auch die Feuerwehr gegen 21:45 Uhr um Unterstützung bei der Suche.

Neben dem Einsatzleiter Rettungsdienst, der die Suchaktion koordinierte, waren auch die BRK- Rettungshundestaffel Kitzingen mit 5 Teams, sowie die Unterstützungsgruppe Rettungsdienst, Schnelleinsatzgruppe Verpflegung und Schnelleinsatzgruppe Information und Kommunikation vor Ort.

Letztgenannte konnte eine Drohne mit Wärmebildkamera zum Einsatz bringen, um die Suche zu unterstützen.

Insgesamt waren so 37 Einsatzkräfte des BRK-Kreisverbandes Kitzingen beteiligt.

Gegen 23:30 Uhr konnte die offenbar verwirrte Seniorin dann von einem Such-Team wohlbehalten im häuslichen Umfeld aufgefunden werden.

]]>
news-245 Wed, 30 Jan 2019 17:55:52 +0100 Seit 25 Jahren aktiv: Annett Kießlich. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/seit-25-jahren-aktiv-annett-kiesslich.html 29.01.2019 - Seit 01.01.1994 ist Annett Kießlich beim BRK-Kreisverband Kitzingen tätig - damit seit über 25 Jahren. Eine so lange Zeit ist keine Selbstverständlichkeit mehr!

Frau Kießlich ist fest verwurzelt mit der BRK-Kinderkrippe "Sternenkinder" im Stadtgebiet Kitzingen, die als eine der ersten Einrichtungen ihrer Art die Krippenarbeit ins Bayerische Rote Kreuz brachte. 

Annett Kießlich ist seither als Einrichtungsleitung engagiert und nach 25 Jahren immernoch nicht "satt". Das neue BRK-Kinderhaus in den Marshell Hights ist ihr aktuell neues Projekt. Vier Kindergartengruppen und zwei weitere Krippengruppen sollen im ehemaligen Children Development Center unter der Trägerschaft des BRK ihre Heimat finden.

Für das Engagement seit 25 Jahren und im Rahmen des laufenden Projektes: Herzlichen Dank!

 

PS: Der Festakt zum Jubiläum der Kinderkrippe, sowie die zentrale Feierstunde der Arbeitsjubilare finden noch im laufenden Jahr statt.

]]>
news-244 Mon, 28 Jan 2019 13:10:50 +0100 "Train the Trainer" - Ausbilderfortbildung gestartet! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/train-the-trainer-ausbilderfortbildung-gestartet.html 28.01.2019 - "Train the Trainer" - Wie "trainieren" eigentlich unsere Ausbilder? Auch die Ausbilder unserer Rotkreuzkurse Erste-Hilfe müssen sich regelmäßig Aus- und Fortbilden.

Am vergangenen Wochenende stand demnach eine pädagogische Ausbilderfortbildung im BRK-Kreisverband Kitzingen auf dem Lehrplan. Neben Grundlagen der Kommunikation, waren auch Techniken der Konfliktbewältigung in Seminaren Teil der Fortbildungsveranstaltung.

Die Schulung am Samstag war der Auftakt noch weiterer Ausbilderfortbildungen zu pädagogischen und fachlichen Themen. Markus Ort, selbst erfahrener Ausbilder, bereitet die Erste-Hilfe-Trainer auf ihren Einsatz vor.

]]>
news-243 Mon, 28 Jan 2019 12:59:00 +0100 Nachwuchsführungskräfte - Truppführerausbildung abgeschlossen. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/nachwuchsfuehrungskraefte-truppfuehrerausbildung-abgeschlossen.html 28.01.2019 - 14 Einsatzkräfte haben am vergangenen Wochenende die Ausbildung zum/r TruppführeranwärterIn abgeschlossen.

In 16 Unterrichtseinheiten vermittelte Lehrgangsleiter Sven Appold die Grundlagen in Sachen Einsatztaktik und Einsatzführung.

Neben den Theorieeinheiten, wurde der Lehrgang von Praxisübungen begleitet. Hierzu standen die Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaft Kitzingen II mit Rat und Tat zur Seite. 

Die Truppführerausbildung qualifiziert die Ehrenamtlichen zur Führung kleinerer Gruppen im Einsatz oder bei geplanten Sanitätswachdiensten.

]]>
news-242 Sun, 13 Jan 2019 11:29:38 +0100 Arbeitsreiches Wochenende für unsere Einheiten! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/arbeitsreiches-wochenende-fuer-unsere-einheiten.html

13.01.2019 – Am frühen Morgen des 13.01.2019 gegen 05:20 Uhr wurden Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Kellerbrand in Wiesentheid alarmiert.

Neben zwei Rettungswagen (RTW) und einem Notarzt, war auch der Einsatzleiter Rettungsdienst von Seiten des BRK zu dem Einfamilienhaus entsandt worden.

Schnell war klar, dass neben 4 Verletzten auch noch mehrer unverletzte Betroffene zu betreuen waren, die sich im Brandobjekt befunden hatten bzw. als Ersthelfer mit dem Rauchgas in Kontakt kamen.

Durch den Einsatzleiter Sven Appold wurden kurz darauf die Unterstützungsgruppen Rettungsdienst (UG Rett) aus Wiesentheid und Volkach, sowie ein Spezialgeräte zur Messung der Kohlenmonoxidkonzentration bei den Betroffenen aus Volkach angefordert.

Drei der Verletzten mussten schließlich vorsorglich in die Klinik transportiert werden. Durch die Psychosoziale Notfallversorgung und die hinzugerufene Schnelleinsatzgruppe Verpflegung aus Kitzingen wurde die Betreuung der Unverletzten und Einsatzkräfte sichergestellt.

Bereits am Samstagnachmittag waren die Unterstützungsgruppen Rettungsdienst aus Kitzingen, Volkach und Wiesentheid zu einem Zimmerbrand nach Kitzingen alarmiert worden. Auch hier wurden mehrer Personen mit Rauchgasvergiftung durch die ehrenamtlichen Einheiten versorgt.

]]>
news-240 Mon, 07 Jan 2019 17:44:59 +0100 Erfolgreiche Personensuche - Rettungshunde aktiv! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/erfolgreiche-personensuche-rettungshunde-aktiv.html 05.01.2019 - Zu einer Personensuche wurden am 05.01.2019 gegen 18:30 Uhr neben einem Rettungswagen auch die BRK-Rettungshundestaffel und die Schnelleinsatzgruppe Information und Kommunikation (SEG IuK) sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK-Kreisverbandes Kitzingen alarmiert.


Eine Person war im Raum Kirchschönbach in eine Grube gefallen und hatte von dort aus den Notruf abgesetzt, nachdem sie sich nicht selbstständig befreien konnte.


Weil der Standort nicht eindeutig klar war, wurden die genannten Einheiten des BRK-Kreisverbandes Kitzingen neben der Feuerwehr zur Koordination und Suche entsendet.
„Glücklicherweise konnte die Person etwa eine Stunde später dank GPS-Ortung aufgefunden werden“, berichtet der Einsatzleiter Michael Dorsch.

]]>
news-239 Mon, 07 Jan 2019 17:37:42 +0100 Verstärung für die Jugendarbeit. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/verstaerung-fuer-die-jugendarbeit.html 02.01.2019 - Das neue Jahr startet gleich mit "frischem Wind". Am heutigen Abend hat das Jugendrotkreuz (JRK) des Kreisverbandes Kitzingen eine neue stellvertretende Leiterin der Jugendarbeit gewählt.

Theresa Lorey ist seit ihrer Kindheit aktives Mitglied des Jugendrotkreuzes und der Bereitschaft in Schwarzach. Sie hat die Ausbildung zur Gruppenleiterin durchlaufen und ist als Rettungssanitäterin auch im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres im Rettungsdienst aktiv.

Als Schwerpunkt möchte Theresa u.a. die Kindergarten- und Schularbeit angehen.

Daneben wurde Theresa Mahler einstimmig zur Delegierten für die JRK-Landesversammlung gewählt.

Wir wünschen den Beiden viel Erfolg und Freude bei ihren neuen Aufgaben!

 

]]>
news-238 Tue, 01 Jan 2019 13:21:39 +0100 Silvesternacht erfolgreich gemeistert! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/silvesternacht-erfolgreich-gemeistert.html

01.01.2019 – Die Silvesternacht zählt für den Rettungsdienst zu den arbeitsreichsten Nachtdiensten im ganzen Jahr.

Mit insgesamt 28 Einsätzen im Landkreis verlief diese auch von 2018 auf 2019 eher arbeitsreich für unseren Rettungsdienst - davon 7 Einsätze mit einem Notarzt.

Neben der öffentlich-rechtlichen Regelvorhaltung von 4 Rettungswagen (RTW) und 3 Notarzteinsatzfahrezeugen (NEF) waren 4 weitere Rettungswagen unserer ehrenamtlichen Unterstützungsgruppen Rettungsdienst zur Spitzenabdeckung in Bereitschaft. Sie kamen fünfmal zum Einsatz. In der Spitze waren 6 RTW gleichzeitig unterwegs.

„Die Einsatzmeldungen waren vielfältig; geplatzte Fruchtblase, alkoholisierte Person, Schlägerei, bewusstlose Person, Schlaganfall, Verkehrsunfall“, fasst Rettungsdienstleiter Sven Appold die Nachtschicht zusammen. Er selbst war auf einem der Rettungswagen in Kitzingen eingesetzt.

Gleich zu Beginn der Nacht sorgte ein Verkehrsunfall mit 3 Verletzten auf der Autobahn A3 zwischen dem Kreuz Biebelried und der Anschlussstelle Kitzingen/ Schwarzach für einen größeren Einsatz. Neben zwei Rettungswagen und einem Notarzt war hier auch der Helfer vor Ort (HvO) Dettelbach und der Einsatzleiter Rettungsdienst im Einsatz. Hierbei wurde eine Person schwer und zwei weitere leicht verletzt.

„Unser Konzept ist auch in diesem Jahr wieder aufgegangen. Die zusätzliche Vorhaltung mit Unterstützung durch unser Ehrenamt hat eine rasche und adäquate Bearbeitung des erhöhten Einsatzaufkommens ermöglicht“, so Kreisgeschäftsführer Felix Wallström.

Wir wünschen ein Frohes neues Jahr!

Mehr hier: https://www.infranken.de/regional/kitzingen/Start-ins-neue-Jahr-ohne-besondere-Vorkommnisse;art218,3947792

]]>
news-237 Wed, 12 Dec 2018 12:00:23 +0100 Hausnotruf Weihnachtsangebot! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/hausnotruf-weihnachtsangebot.html Noch kein passendes Geschenk für die Liebsten? Sichern Sie den Alltag von Ihren Angehörigen und starten Sie sorgenlos ins Jahr 2019. Wir sind 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr für Sie da.

 

Unser Hausnotruf-Weihnachtsangebot:

 

Wir schenken Ihnen bis zum 31.12.2018

Ø  1 Monat Beitragsgebühren und

Ø  einmalige Schlüsselaufbewahrungsgebühr (39 €)

 

BRK-Kreisverband Kitzingen

Schmiedelstr. 3 97318 Kitzingen

Tel. 09321 2103-14

hausnotruf@kvkitzingen.brk.de

www.kvkitzingen.brk.de

]]>
news-236 Thu, 29 Nov 2018 13:43:02 +0100 25 Jahre für uns im Einsatz! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/25-jahre-fuer-uns-im-einsatz.html 27.11.2018 - Seit 25 Jahren ist Rettungsassistent Bernhard Back für den BRK-Kreisverband Kitzingen im Einsatz. Der gebürtige Schweinfurter kam am 01.08.1993 zum Bayerischen Roten Kreuz und wurde dort, im Schwerpunkt auf der Rettungswache Wiesentheid, im Rettungsdienst eingesetzt.

"Eine so lange Zeit im physisch- wie psychisch anspruchsvollen Rettungsdienstgeschäft verdient allen Respekt", so Kreisgeschäftsführer Felix Wallström.

Für diese Leistung erhielt Herr Back am vergangenen Dienstag im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung im Kloster Scheyern (Oberbayern) eine Ehrenurkunde von BRK-Präsident Theo Zellner verliehen. 

Eine besondere Ehre: neben dem aktuellen Kreisgeschäftsführer Felix Wallström waren auch Harald Erhard, der ehemalige Geschäftsführer und langjährige Wegbegleiter von Back, und auch Direktor Reinhold Dietsch als Bezirksgeschäftsführer mit dabei, der Herrn Back vor 25 Jahren einstellen durfte.

"Mir macht der Job heute noch so viel Saß wie vor 25 Jahren. Es wird mir sicher etwas fehlen, wenn ich im kommenden Jahr in den Ruhestand gehe", so Back.

]]>
news-235 Thu, 22 Nov 2018 13:30:57 +0100 Hohe Ehre für Blutspender! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/hohe-ehre-fuer-blutspender.html 21-11-2018 - Am gestrigen Abend hatte der BRK-Kreisverband wieder die Freude, insgesamt 72 Blutspenderinnen und Blutspender zur jährlichen Ehrungsveranstaltung begrüßen zu dürfen.

Die Spenderinnen und Spender wurden für 50, 75, 100, 125, 150 und sogar 175 Spenden ausgezeichnet. Ca. 3000 Liter Blut haben allein die zu Ehrenden damit in den letzten Jahren unentgeltlich eingebracht. 

Die Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes Kitzingen, Frau Landrätin Tamara Bischof, macht in ihrer Begrüßung deutlich, dass ohne den uneigennützigen Einsatz der Blutspende, ein wesentlicher Baustein der Gesundheitsversorgung fehlen würde und das Rote Kreuz seiner satzungsgemäßen Aufgabe der Blutversorgung nicht nachkommen könnte.

Der stelv. Vorsitzende Herr PD Dr. Bertram Poch erklärte den zu Ehrenden in einem Fachvortrag, welche Bedeutung die Bluttransfusion in der Medizin hat und betonte, dass es - trotz aller wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten Jahre - bis heute nicht möglich sei, Blut künstlich herzustellen. 

Die Spenderinnen und Spender erhielten eine Ehrennadel und Urkunde als Zeichen der Anerkennung.

]]>
news-233 Sun, 18 Nov 2018 10:45:00 +0100 17 neue Facheinsatzkräfte im Sanitätsdienst! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/17-neue-facheinsatzkraefte-im-sanitaetsdienst.html 18.11.2018 - 17 Sanitäterinnen und Sanitäter aus Bereitschaften des ganzen Landkreises konnten am vergangenen Wochenende die 32 Unterrichtseinheiten umfassende Fachausbildung Sanitätsdienst erfolgreich abschließen.

Insbesondere das Trauma- und Atemwegsmanagement, die Vorbereitung von Medikamenten und die Assistenz bei invasiven Maßnahmen standen auf dem Programm.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer sind damit bestens auf den Einsatzalltag vorbereitet und können verantwortlich Patienten versorgen.

Viel Spaß bei Eurer Tätigkeit!

]]>
news-232 Tue, 13 Nov 2018 17:43:24 +0100 Grundausbildung Betreuungsdienst erfolgreich abgeschlossen! https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/grundausbildung-betreuungsdienst-erfolgreich-abgeschlossen.html 10.11.2018 - Neben dem Sanitätsdienst ist der Betreuungsdienst die zweite große Stütze der Bereitschaften des Bayerischen Roten Kreuzes.

Zur Helferausbildung gehört deshalb der 16 Unterrichtseinheiten dauernde Kurs, der am vergangenen Wochenende im Depot Gabelsberger Str. stattgefunden hat.

Thorsten Dennerlein, Fachdienstleiter Betreuungsdienst des BRK Kitzingen war zugleich Lehrgangsleiter.

Neben der Einrichtung und dem Betrieb einer Teeausgabe, standen auch Fallbeispiele zu Szenarien in einer Betreuungsunterkunft auf dem Lehrplan.

]]>
news-234 Sun, 04 Nov 2018 10:51:00 +0100 Stillstand ist Rückschritt - Zukunftsworkshop des JRK. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/stillstand-ist-rueckschritt-zukunftsworkshop-des-jrk.html 04.11.2018 - "Stillstand ist Rückschritt" - unter diesem Motto veranstaltete das Jugendrotkreuz (JRK) des Kreisverbandes Kitzingen am vergangenen Wochenende eine Zukunftswerkstatt.

"Wie können wir uns in Zukunft aufstellen, um für Kinder und Jugendliche ein ansprechendes Programm anzubieten?", war die einleitende Fragestellung der Leiterin der Jugendarbeit Caroline Zimmermann.

Gemeinsam mit den Jugendleitern aus dem ganzen Landkreis wurde hierüber intensiv diskutiert. Bereits während einer vorangegangenen Abendveranstaltung konnte der JRK-Vorsitzende auf Bezirksebene Thomas Schlott, dem Team den ein oder anderen spannenden Input liefern.

Tolle Gespräche, neue Ideen und eine lange ToDo-Liste sind das Ergebnis des Workshops. Kreisgeschäftsführer Felix Wallström, der die Veranstaltung moderzierte, zieht ein dementsprechend positives Fazit.

]]>
news-231 Thu, 01 Nov 2018 11:16:00 +0100 Aktuell: Telefonische Spendenwerbung. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/aktuell-telefonische-spendenwerbung.html 01.11.2018 - Aktuell läuft unsere telefonische Spendenwerbung! Hierbei ruft in den nächsten Tagen ein Mitarbeiter des DRK-Servicecenter in unserem Auftrag bei unseren Unterstützern an und bittet um eine Spende für unsere lokalen ehrenamtlichen Projekte. 

In diesem Jahr stehen hierbei die Projekte „Rescue Water Crafter“ (Wasserrettungsfahrzeug der Wasserwachten im Landkreis Kitzingen) und „Ausstattung und Ausbildung der Motorradstreife“ im Vordergrund.

Nach einer Spendenzusage am Telefon erhalten Sie als Spender zunächst eine entsprechende Bestätigung. Erst dann wird der Betrag abgebucht und dem gewünschten Projekt zugeordnet.

Sie erhalten daraufhin automatisch eine Zuwendungsbescheinigung.

Bitte unterstützen Sie uns, damit wir unserer Mission nachkommen können: Menschen helfen!

]]>
news-229 Sun, 28 Oct 2018 17:25:42 +0100 Erfreulicherweise entpuppte sich ein großer Einsatz als Fehlalarm. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/erfreulicherweise-entpuppte-sich-ein-grosser-einsatz-als-fehlalarm.html 28.10.2018 - Heute Nacht kam es durch einen wohl im angrenzenden Wohngebiet verursachten Brandgeruch im Bereich der Klinik Kitzinger Land in Kitzingen zu einem Fehlalarm.

Um jedes Risiko für Personal und Patienten zu vermeiden, wurden neben der Feuerwehr, dem Fachberater des THW und der Polizei auch starke Kräfte des Rettungs- und Sanitätsdienstes alarmiert.

Bis die Lage klar war und das Einsatzende verkündet werden konnte, waren seitens des BRK-Kreisverbandes Kitzingen 7 Rettungswagen, ...4 Krankenwagen, 2 Notärzte, 1 Schnelleinsatzgruppe Behandlung, 1 Schnelleinsatzgruppe Technik und Sicherheit, 1 Schnelleinsatzgruppe Verpflegung, 1 Helfer vor Ort mit CO-Messgerät, die Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung und entsprechend der Alarmierung Führungspersonal vor Ort. Am Einsatzort waren weiterhin der Rettungswagen und der Notarzt des BRK aus Ochsenfurt. Insgesamt waren 55 BRK-Kräfte vor Ort; weitere noch auf Anfahrt.

Nach fast genau 1 Stunde konnte der Einsatz erfreulicherweise wieder beendet werden. Die Zusammenarbeit mit Feuerwehr, THW, Polizei, Integrierter Leitstelle und Klinik war wie immer vertrauensvoll und problemlos! Besten Dank an ALLE!

Unsere Mission + Menschen helfen!

]]>
news-228 Sun, 28 Oct 2018 17:15:36 +0100 Seminar "Führen im Einsatz II der Wasserwacht" abgehalten. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/seminar-fuehren-im-einsatz-ii-der-wasserwacht-abgehalten.html Mit viel Engagement haben Armin Sklarczyk und Thomas Lindörfer 17 Aktive der Wasserwachten Kitzingen, Sulzfeld, Iphofen, Dettelbach, Rottendorf und Lohr im Rahmen des Seminares Führen im Einsatz II zu Wachleitern der Wasserwacht ausgebildet. Mit unterschiedlichen Methoden und Praxisstunden erarbeiteten die Teilnehmer die für ihre künftige Aufgabe notwendigen Handlungskompetenzen für Einsätze im Wasserrettungsdienst.

Die Abschlussprüfung haben alle Teilnehmer bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

]]>
news-230 Mon, 22 Oct 2018 15:47:00 +0200 Wechsel in der Kreisgeschäftsführung - Eine Ära geht zu Ende. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/wechsel-in-der-kreisgeschaeftsfuehrung-eine-aera-geht-zu-ende.html 22.10.2018 - Nach über 27 Jahren hauptamtlicher Tätigkeit und knapp 17 Jahren als Kreisgeschäftsführer, wechselt Harald Erhard zum 01.11.2018 in den BRK-Bezirksverband Unterfranken. Er wird dort ab Dezember als Bezirksgeschäftsführer wirken.

"BRK und Harald Erhard - das gehört in Kitzingen fest zusammen", so die Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes Kitzingen Landrätin Tamara Bischof bei der Feierstunde zum Abschied von Herrn Erhard.

Neben dem Kreisvorstand dankten auch die Mitglieder anderer Wohlfahrtsverbände, die Kolleginnen und Kollegen anderer Hilfsorganisationen, sowie die Mitarbeitenden für die stehts vertrauensvolle Zusammenarbeit in all den Jahren.

Neben dem hauptamtlichen Engagement war Erhard über die ganze Zeit hinweg auch ehrenamtlich für das BRK unterwegs. Als Bezirksbereitschaftsleiter, Ausbilder und Einsatzleiter ist er immer wieder an der Rotkreuzbasis aktiv gewesen und will sein Engagement im Ehrenamt des Kreisverbandes auch künftig fortsetzen.

Auf seinen Nachfolger Felix Wallström kommen indes zahlreiche Herausforderungen zu. Vorsitzende Bischof wünscht ihm bei Themen wie der Daseinsversorgung auf dem Land, Demographischem Wandel, neuen Lebenskonzepten im Alter und anderen ein glückliches Händchen, damit er den Kreisverband gut in die Zukunft führen kann. Der 23-jährige hat neben einem Betriebswirtschaftsstudium und zahlreichen Zusatzqualifikationen, darunter auch die des Notfallsanitäters bereits einige Jahre an ehrenamtlicher Erfahrung im Roten Kreuz gesammelt. Auch er ist als Ausbilder und Einsatzleiter an der Basis aktiv und freut sich auf seine Aufgaben.

Wir wünschen Herrn Wallström viel Erfolg und Herrn Erhard alles Gute auf seinem weiteren Weg!

]]>
news-227 Sun, 21 Oct 2018 19:21:47 +0200 Sanitätsausbildung abgeschlossen. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/sanitaetsausbildung-abgeschlossen-1.html 21.10.2018 - 18 Helferinnen und Helfer aus dem Kreis der Bereitschaften sowie der Wasserwacht/-Jugend schlossen heute die Sanitätsdienstausbildung ab.

Zum Abschluss der 48 Unterrichtseinheiten umfassenden medizinischen Grundausbildung für die BRK-Einsatzkräfte stellten sich diese einer Prüfung in Theorie und Praxis. Neben der Beantwortung eines umfangreichen Fragenkataloges war der Nachweis der Kenntnisse in der Herz-Lungen-Wiederbelebung (unter Einbeziehung der Erstdefibrillation) und bei einem Fallbeispiel wie z.B. einem Unfall mit starker Blutung, Schock und nachfolgender Bewusstlosigkeit gefordert. Die für die praktische Prüfung zuständigen Ausbilder zeigten sich zufrieden und formulierten: "Die Fortschritte der Teilnehmer seit dem Ausbildungsbeginn vor drei Wochen sind deutlich erkennbar; die Gruppe zeigte sich hochmotiviert!". Die zur Praxisübung unerlässliche Notfalldarstellung übernahm das Schminkteam des Jugendrotkreuzes.

Der Lehrgangsleiter und Ausbilder Felix Wallström gratulierte im Namen der Referenten den Teilnehmern zur bestandenen Prüfung und motivierte sie die weiteren Ausbildungsangebote für die BRK-Einsatzkräfte zu besuchen. So bildet dieses Seminar die Grundlage zur Ausbildung zum Wasserretter, dem Rettungsdiensthelfer und weiterer Ausbildung in den BRK-Gemeinschaften.

]]>
news-226 Thu, 11 Oct 2018 08:32:20 +0200 Fortbildung des ufr. Wasserettungszuges im Landkreis Kitzingen. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/fortbildung-des-ufr-wasserettungszuges-im-landkreis-kitzingen.html 11.10.2018 - Am vergangenen Samstag haben die Teileinheiten des ufr. Wasserrettungszuges gemeinsam im Landkreis Kitzingen eine Fortbildung absolviert.

Nach dem Treffen in Rüdenhausen und die Kfz.-Marsch in das fiktive Einsatzgebiet im Bereich Sulzfeld/Marktbreit wurden dort über den ganzen Tag verteilt diverse Einsatzübungen durchgeführt.

Verpflegt wurden die Einsatzkräfte dabei durch die Verpflegungsgruppe der Bereitschaft Kitzingen. 

]]>
news-225 Wed, 03 Oct 2018 09:09:01 +0200 BRK-Starttag-Ausbildung 2018. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/brk-starttag-ausbildung-2018.html 02.10.2018 - In der Stadthalle Fürth trafen sich über 1.000 Auszubildende und Verantwortliche des Bayer. Roten Kreuzes um symbolisch den Startschuss für den Beginn der Ausbildung der Auszubildenden in den Bereichen Pflege, Verwaltung, Rettungsdienst,... zu geben.

Auch aus unserem Kreisverband waren 3 Auszubildende zum/r Notfallsanitäter/in, 1 Auszubildende zur Altenpflegerin und die für die Ausbildung verantwortlichen mit dabei. Angeführt wurde unsere Abordnung durch unseren neuen Kreisgeschäftsführer Felix Wallström und seinem Stellvertreter Sven Appold.

Unseren AzuBi´s wünschen wir viel Erfolg!

]]>
news-224 Wed, 03 Oct 2018 09:03:36 +0200 Unterstützung durch die Sparkassenstiftung. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/unterstuetzung-durch-die-sparkassenstiftung.html 01.10.2018 - Im Kreise weiterer Spendenempfänger aus dem Raum Kitzingen konnten wir erneut eine Spende aus dem Ertrag der Sparkassenstiftung für den Landkreis Kitzingen in Empfang nehmen.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden die geförderten Projekte kurz vorgestellt. Dies übernahmen für das BRK Harald Erhard und Felix Wallström.

In unserem Fall wird die Zuwendung zur Finanzierung der Ausstattung unseres Lehrsaales im KatS-Depot verwendet.

Herzlichen Dank an das Team der Sparkasse Mainfranken, an der Spitze Gebietsdirektor Heiko Därr!

]]>
news-223 Tue, 25 Sep 2018 21:42:15 +0200 Personensuche mit gutem Ausgang. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/personensuche-mit-gutem-ausgang.html 25.09.2018 - Gestern Abend konnte eine am Schwanberg vermisste Person von der Polizei erfreulicherweise wohlbehalten aufgefunden werden.

Eingesetzt waren neben Polizei und Feuerwehr 46 Einsatzkräfte der „weißen“ Hilfsorganisationen. Vor Ort waren 3 Hundeteams des BRK KT, 4 Teams des BRK WÜ und 3 Teams der DLRG WÜ. Zur Suche auf Freiflächen wurde auch die Einsatz-Drohne unserer UG SanEl eingesetzt. Unterstützt wurde der Einsatz durch die Unterstützungsgruppe Rettungsdienst Kitzingen, die SEG Verpflegung aus Kitzingen und die SEG Technik+Sicherheit aus Kitzingen.

Vorsorglich waren überörtlich bereits weitere Rettungshundestaffeln im Voralarm.

Danke an ALLE Einsatzkräfte!

Unsere Mission + Menschen helfen!

]]>
news-222 Mon, 24 Sep 2018 10:55:32 +0200 Einsatz nach dem Sturm. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/einsatz-nach-dem-sturm.html 24.09.2018 - Nach dem gestrigen Sturm waren in Escherndorf und Stadelschwarzach 51 ehrenamtliche Einsatzkräfte des BRK im Einsatz.

Sie waren vor Ort mit der Unterstützungsgruppe Rettungsdienst in Volkach und Wiesentheid, SEG‘s Technik+Sicherheit Kitzingen und Wiesentheid/Prichsenstadt, SEG Transport Prichsenstadt/Wiesentheid, SEG Verpflegung Kitzingen, der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung aus Volkach mit der Einsatzdrohne, der Einsatzführung und auch Kräften der Psychosozialen Notfallversorgung eingesetzt. Die Einsatzdrohne der JUH Würzburg konnte leider durch erneut aufkommenden Wind witterungsbedingt nicht eingesetzt werden.

Durch unsere Einsatzkräfte wurden 4 Personen medizinisch betreut. In einem Fall wurde vorsorglich ein Transport in die Klinik veranlasst. 

Neben der medizinischen Betreuung waren unsere Aufgaben:

Verpflegung der Einsatzkräfte mit Schaffung der notwendigen Einsatzstruktur (insb. Licht), in Escherndorf die Unterstützung der Einsatzleitung durch Bilder der Einsatzdrohne sowie die Betreuung der betroffenen Bevölkerung.

Gegen 01:00 war für die letzten Einsatzkräfte Einsatzende.

 

 

]]>
news-221 Fri, 21 Sep 2018 20:24:28 +0200 Ausbildung zum Notfallsanitäter erfolgreich abgeschlossen. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/ausbildung-zum-notfallsanitaeter-erfolgreich-abgeschlossen.html 21.09.2018 - Herzlichen Glückwunsch an unsere 4 Auszubildenden zum Notfallsanitäter!

Philipp Stänicke, Jan von Wietersheim, Bendikt Lutz und Kilian Bruder (Bildmitte von links) konnten Ihre 3jährige Ausbildung erfolgreich abschließen. Gratuliert haben beim Fototermin Rettungsdienstleiter Sven Appold (links) und Chefarzt Dr. Stephan Rapp (rechts).

Herzlichen Dank an Alle, die an der erfolgreichen Ausbildung mitgewirkt haben!

]]>
news-220 Mon, 10 Sep 2018 13:10:59 +0200 Ausstattung der SEG Verpflegung optimiert. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/ausstattung-der-seg-verpflegung-optimiert.html 10.09.2018 - Dank einer großzügigen Spende verfügt die von der Bereitschaft Kitzingen betreute Schnelleinsatzgruppe Verpflegung nunmehr über eine Geräteanhänger Kühlung. Seinen ersten Einsatz hatte er bei der Übung "Wald in Flammen 2018" in Volkach!
Gemeinsam mit dem kürzlich in Dienst gestellten, und in der Finanzierung ebenfalls mit einer großzügigen Spende unterstützten, Geräteanhänger Verpflegung verfügt die SEG nun über eine optimale, weit über den normalen Standard hinausgehende Ausrüstung.
Wir wünschen allzeit unfallfreie Rückkehr von den Einsätzen und Übungen!

]]>
news-219 Sun, 09 Sep 2018 11:03:01 +0200 "Wald in Flammen 2018" - auch eine große Übung für das BRK. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/wald-in-flammen-2018-auch-eine-grosse-uebung-fuer-das-brk.html 09.09.2018 - Gestern Vormittag fand im Wald zwischen Volkach und Rimbach eine groß angelegte Waldbrandübung mit über 250 Einsatzkräften von Feuerwehr, THW, Johanniter Unfall Hilfe (Drohnen-Team), Forstamt und Rotem Kreuz statt. Neben der Absicherung des Waldbrandeinsatzes und der Versorgung der Einsatzkräfte mit Getränken und Verpflegung bot sich für das Rote Kreuz auch die Gelegenheit zur Abarbeitung eines großen Übungsszenarios des Sanitäts- und Rettungsdienstes.

Dieses ergab sich aus der Annahme, dass auf dem Sportplatz in Obervolkach ein Feriencamp für Kinder und Jugendliche stattfand. Eine Gruppe hatte sich zum morgendlichen Spaziergang in den Wald verabschiedet, als die Betreuer Rauchwolken über dem Waldgebiet entdeckten. Das pädagogische Konzept des Camp sah vor, dass Handys nicht erlaubt waren. Daher konnte kein Kontakt zur Gruppe im Wald aufgenommen werden. Nach und nach kamen die verängstigten Jugendlichen panisch aus dem Wald zum Camp zurück; viele hatten sich auf der Flucht vor dem Feuer und bei Löschversuchen verletzt, drei weitere Personen blieben vermisst. Letztlich waren insgesamt 19 Betreuer, Jugendliche und Kinder zu versorgen.

Diese Ausgangslage bot die Möglichkeit der Abarbeitung der folgenden Ziele für das BRK:

-Einrichten und Betreiben einer strukturierten Patientenablage durch die Schnelleinsatzgruppe Behandlung

-(Vor-)Sichtung durch Einsatzkräfte des Sanitäts- und Rettungsdienstes

-Koordination dezentraler Einsatzabschnitte durch Zugführer in der Funktion als Abschnittsleiter

-Drohneneinsatz zur Vermisstensuche und Lageerkundung.

Zur Bewältigung des Einsatzes waren insgesamt 70 Einsatzkräfte aus den Reihen der Bereitschaften Dettelbach, Kitzingen, Prichsenstadt, Volkach und Wiesentheid sowie der Rettungshundestaffel und der Motorradstreife in Einsatz. Diese waren mit der eindrucksvollen Zahl von 25 Einsatzfahrzeugen, davon 2 Motorrädern, vor Ort.

Dazu kamen noch weitere 10 BRK-Kräfte, die im Rahmen der Notfalldarstellung bzw. der Übungsleitung aktiv waren.

Um 13:00 Uhr konnten alle Einsatzkräfte wohlbehalten den Heimweg antreten.

Insgesamt kann die Übung als voller Erfolg betrachtet werden; alle vorher definierten Übungsziele wurden erreicht! Neben der Übung der internen und externen Zusammenarbeit konnten insbesondere die jüngst erarbeiteten Konzepte, gerade auch im Bereich der Einsatzführung und Führungsunterstützung durch Zugführer und den Einsatz der Drohne, erprobt und für zweckmäßig erkannt werden. Details gilt es nun im Nachgang intern und organisationsübergreifend zu besprechen.

Auch die Medien waren an der Arbeit der Einsatzkräfte interessiert. Sie wurden durch den Pressesprecher der Feuerwehr Volkach im ganzen Übungszeitraum begleitet und zu den jeweiligen Hotsports gefahren; gleiches wurde auch für die Gäste aus der lokalen Politik organisiert.

Hier ein Link zur Berichterstattung in den lokalen Medien: https://www.infranken.de/regional/kitzingen/Der-Wald-in-Flammen-Grossuebung-in-Volkach;art218,3675026

und ein Video aus Facebook (Blaulicht Würzburg): https://www.facebook.com/blaulicht.wuerzburg/videos/362318187640939/

und von tvmainfranken:                                     https://www.tvmainfranken.de/mediathek/video/waldinflammen-waldbrand-grossuebung-bei-volkach/

Unsere Mission + Menschen helfen!

 

]]>
news-218 Mon, 20 Aug 2018 11:08:23 +0200 Seniorenausflug zu den Passionsspielen in Sömmersdorf. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/seniorenausflug-zu-den-passionsspielen-in-soemmersdorf.html 15.08.20148 - Der monatlich stattfindende Seniorenausflug des BRK-Kreisverbandes Kitzingen führte diesmal nach Sömmersdorf. 50 Seniorinnen und Senioren aus der Stadt und dem Landkreis Kitzingen besuchten am Feiertag "Maria Himmelfahrt" die Vorstellung der Passionsspiele.

In Begleitung 4 aktiver Rotkreuz-Helferinnen verfolgten die Teilnehmer auf der Freilichtbühne die Leidensgeschichte Jesu. Nach der 3,5stündigen Vorstellung wurden die Akteure auf der Bühne mit minutenlangem stehenden Applaus für ihre hervorragende Leistung belohnt!

 

]]>
news-217 Mon, 13 Aug 2018 12:01:44 +0200 Lokale Presse berichtet über den KGF-Wechsel. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/lokale-presse-berichtet-ueber-den-kgf-wechsel.html 13.08.2018 - Nachdem die lokale Presse bereits vor einiger Zeit über den bevorstehenden Wechsel unseres bisherigen Kreisgeschäftsführers Harald Erhard zum BRK-Bezirksverband Unterfranken berichtet hatte, wird in der heutigen Ausgabe sein Nachfolger Felix Wallström vorgestellt.

Den Link dazu finden Sie hier:                                                     https://www.infranken.de/regional/kitzingen/Neuer-BRK-Kreisgeschaeftsfuehrer-ist-23-Jahre-jung;art218,3613588

Viel Erfolg bei der neuen Tätigkeit!

 

 

]]>
news-216 Fri, 10 Aug 2018 13:32:32 +0200 Brandeinsatz unterstützt. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/brandeinsatz-unterstuetzt.html 08.08.2018 - Ein nächtlicher Großbrand einer Halle hat die Feuerwehren massiv gefordert!

Der BRK-Kreisverband Kitzingen war zu deren Unterstützung und Absicherung vor Ort mit:

3 Rettungswagen (davon 1er der Unterstützungsgruppe Rettungsdienst der Bereitschaft Kitzingen) Einsatzführung, Helfer vor Ort Kitzingen mit CO-Messgerät, Schnelleinsatzgruppe Verpflegung Kitzingen, Schnelleinsatzgruppe Technik und Sicherheit Kitzingen. Dabei kam auch der Verpflegungs-Anhänger der Bereitschaft Kitzingen zum Einsatz.

Insgesamt waren wir mit 20 Einsatzkräften vor Ort.

]]>
news-215 Sun, 05 Aug 2018 19:23:01 +0200 Viel zu tun für unsere Wasserwacht. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/viel-zu-tun-fuer-unsere-wasserwacht.html 05.08.2018 - Auch unsere Wasserwachten waren schwer aktiv! So wurde durch die Wasserwacht Kitzingen über mehrere Tage das Jugendzeltlager der Feuerwehr am Baggersee in Hörblach abgesichert.

Daneben war die Wasserwacht Kitzingen gemeinsam mit der Wasserwacht Sulzfeld beim Mainfranken-Triathlon in Kitzingen gefordert und für die Sicherheit im schwimmerischen Teil verantwortlich.

Besten Dank!

]]>
news-214 Sun, 05 Aug 2018 19:14:58 +0200 Großer Sanitätswachdienst beim Bike- and Music-Weekend. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/grosser-sanitaetswachdienst-beim-bike-and-music-weekend.html 05.08.2018 - Dieses Wochenende war für unsere Bereitschaften von einer Vielzahl von Sanitätswachdiensten geprägt. Die größten waren sicherlich die der Bereitschaft Kitzingen (BR-Radltour, Mainfranken-Triathlon, Bierkönig-Festival; siehe www.bereitschaft-kitzingen.de) und vor allem auch der von Donnerstag bis heute rund um die Uhr zu leistende Sanitätswachdienst in Geiselwind beim Bike- and Music-Festival.

Mit großem Aufwand wurden hier seitens der Kreisbereitschaftsleitung geplant und organisiert. Letztlich wurde der Einsatz gemeinschafts- ja sogar kreisverbandsübergreifend gemeistert und über 300 Hilfeleistungen erbracht. Bester Dank an alle Beteiligten!

Die Bilder geben einen kleinen Einblick in den Dienst!

]]>
news-213 Wed, 01 Aug 2018 18:06:46 +0200 Weiterer Einsatzleiter Rettungsdienst bestellt. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/weiterer-einsatzleiter-rettungsdienst-bestellt.html 01.08.2018 - Neu im Team der Einsatzleiter Rettungsdienst ist Felix Wallström tätig. Er ist seit heute als Einsatzleiter Rettungsdienst bestellt und arbeitet gerade in seinem ersten Dienst seinen ersten Einsatz ab.

Seine Bestellung war möglich, da er neben 5 Jahren Einsatzerfahrung im Rettungs- und Sanitätsdienst über die Qualifikation als Notfallsanitäter verfügt und den Qualifizierungslehrgang für Org. Leiter erfolgreich abgelegt hat. Im Vorfeld wurde durch den Kreisverband Kitzingen das Einvernehmen mit dem Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung in Würzburg hergestellt. Auch die im Kreisverband Kitzingen intern gestellte Vorgabe der vorhandenen Ausbildung als Zug- bzw. Verbandsführer war gegeben.

Wir wünschen ihm allzeit gute Entscheidung und gesunde Rückkehr von den Einsätzen.

]]>
news-212 Fri, 27 Jul 2018 16:41:27 +0200 Ungewöhnlicher Nachwuchs im BRK-Kinderhaus. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/ungewoehnlicher-nachwuchs-im-brk-kinderhaus.html  

26.07.2018 - Anfang Juni machten die Kindergartenkinder vom Kinderhaus des Bayerischen Roten Kreuzes in den Marshall Heights einen ungewöhnlichen Fund! Beim Graben und Buddeln in der Matschecke des Gartens fanden sie mehrere Eier einer Zauneidechse. Vorsichtig wurden diese in einen großen Glasbehälter in Erde übersiedelt und nun regelmäßig befeuchtet und beobachtet. Vor einer Woche war die Überraschung groß, als tatsächlich alle Eidechsen innerhalb von zwei Tagen schlüpften! Für die Kinder ein tolles Erlebnis der Natur!

]]>
news-211 Fri, 27 Jul 2018 16:33:01 +0200 RecsueWaterCraft (RWC) offiziell in Dienst gestellt. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/recsuewatercraft-rwc-offiziell-in-dienst-gestellt.html 25.07.2018 - Nun ist unser neues Einsatzmittel für die Wasserrettung auch offiziell in Dienst gestellt und kirchlich gesegnet.

Bei bestem (Hoch-)Sommerwetter übergab unsere Vorsitzende, Landrätin Tamara Bischof, im Beisein zahlreicher Gäste aus der "Blaulichtfamilie" das RWC in die Hände der Einsatzkräfte der Wasserwacht. Nach einige Informationen zum Einsatzmittel baten die Anwesenden gemeinsam mit Pfarrer Spöckl um Gottes Segen. Den Abschluss fand die Übergabe nach einer Stärkung mit einem kleinen Imbiss mit einer  Rettungsübung.

Dazu einige Fakten:

Kosten/Finanzierung:

Der Kaufpreis incl. Transportanhänger beträgt ca. 33.000 Euro. Die Finanzierung erfolgt durch einen Zuschuss des Landkreises Kitzingen in Höhe von 5.000 Euro für die Nutzung im Katastrophenschutz, Spenden und Eigenmitteln des BRK-Kreisverbandes.

Personal:

Aktuell stehen 6 durch den Hersteller geschulte Einsatzkräfte (RWC-Operator) zur Verfügung, die wiederum vor Ort weitere Einsatzkräfte ausbilden.

Einsatzmöglichkeiten:

Das als Wasserrettungsmittel zugelassene RWC ist eine ideale Ergänzung der im Landkreis vorgehaltenen Rettungsboote. Es kann sowohl in tiefem Wasser, im Flachwasserbereich oder im Übergang beider Bereiche eingesetzt werden. Dadurch eignet es sich gerade auch im Einsatz bei Überschwemmungen durch Hochwasserereignisse. Zur Rettung von Personen können diese sehr zügig, bei Bedarf sogar durch eine Einsatzkraft, auf den im Heck angebrachten Rettungsschlitten (Rescue-Sled) gezogen werden und an Land gebracht werden. Auch Erkundungsfahrten können durch den guten Überblick des Operators und die Wendigkeit des Rettungsmittels problemlos durchgeführt werden.

Allzeit gute Fahrt!

 

]]>
news-210 Mon, 16 Jul 2018 09:17:05 +0200 Schwanberglauf 2018 - gemeinschaftsübergreifender Sanitätswachdienst. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/schwanberglauf-2018-gemeinschaftsuebergreifender-sanitaetswachdienst.html 16.07.2018 - Am vergangenen Freitag fand wieder der Schwanberglauf statt. Gemeinsam mit der Feuerwehr haben sich unsere Bereitschaften um die Sicherheit der LäuferInnen gekümmert.

Der umfangreiche Sanitätswachdienst wurde gemeinschaftsübergreifend durch die Kreisbereitschaftsleitung organisiert. Jede beteiligte Bereitschaft hatte ihre Aufgabe zugewiesen bekommen und diese perfekt erfüllt.

Besten Dank!

]]>
news-209 Mon, 16 Jul 2018 09:09:29 +0200 Wasserwacht Kitzingen aktiv. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/wasserwacht-kitzingen-aktiv.html 16.07.2018 - Schwer aktiv war am Wochenende auch unsere Wasserwacht-Ortsgruppe Kitzingen.

Die Jugend war von Freitag bis Sonntag auf der Fränkischen Saale paddeln. Dabei wurde eine Strecke von 52 km von Euerdorf bis Gemünden zurückgelegt. Wie schreiben sie doch auf der Facebook-Seite: Es war eine Riesen-Gaudi!

Daneben liefen die Arbeiten am Depot in der Gabelsberger Straße weiter. Hier sind nun die Fenster ausgetauscht und die Vorbereitungen für den Einbau der neuen Tore getätigt.

Besten Dank an das ganze Team!

]]>
news-208 Mon, 09 Jul 2018 15:04:22 +0200 Auszeichnung "Weißer Engel" für Marie-Luise Basel. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/auszeichnung-weisser-engel-fuer-marie-luise-basel.html 09.07.2018 - In der vergangenen Woche erhielt unser Mitglied Marie-Luise Basel im Fürstensaal der Residenz die Auszeichnung "Weißer Engel" aus den Händen von Frau Staatsministerin Melanie Huml verliehen.

Im Beisein von Herrn Regierungspräsident Dr. Beinhofer, weiterer Geehrter und deren Begleitung würdigte die Ministerin die langjährige Tätigkeit von Frau Basel im Besuchsdienst des BRK für das Krankenhaus in Kitzingen und in Kitzinger Senioreneinrichtungen. Weiterhin würdigte sie die Tätigkeit von Frau Basel im Bereich der Selbsthilfegruppen Fibromyalgie bzw. Krebsnachsorge.

Die gesamte Laudation finden Sie hier: https://www.stmgp.bayern.de/ministerium/auszeichnungen/weisser-engel/weisser-engel-laudationes-unterfranken/

Frau Basel wurde bei der Ehrung u.a. begleitet von Herrn stv. Landrat Paul Streng, Herrn Bürgermeister Stefan Gündner und seitens des BRK von Herrn Kreisgeschäftsführer Harald Erhard. Sie führte in den Gesprächen am Rande der Veranstaltung mehrfach aus, dass sie die Ehrungen als eine Ehrung der gesamten Aktiven in den Gruppen ansieht. Denn ohne deren Mitwirkung wäre ihre Arbeit wirkungslos!

Auch wir gratulieren Frau Basel und den Teams ganz herzlich!

]]>
news-207 Mon, 09 Jul 2018 00:00:17 +0200 Ausbildung zum Wasserretter. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/ausbildung-zum-wasserretter.html Dieses Wochenende fand in Volkach der Abschluss der Wasserretter-Ausbildung der Kreiswasserwachten Kitzingen und Schweinfurt statt. 11 Teilnehmer stellten sich der abschließenden Prüfung!

An diversen Praxisstationen übten die neuen Wasserretter für ihren künftigen Einsatz das Vorgehen an und mit dem Patienten unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Einsatzes der Wasserrettung.

Danke an alle TeilnehmerInnen und das Ausbilderteam um Sylvia Voit und Marco Adamek.

Unsere Mission + Menschen helfen!

 

]]>
news-206 Sun, 08 Jul 2018 19:13:16 +0200 "Heißes" Wochenende für unsere Motorradstreife. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/heisses-wochenende-fuer-unsere-motorradstreife.html 08.07.2018 - Zu Beginn des Sommer-Reiseverkehrs an diesem Wochenende hatte die Motorradstreife unserer Bereitschaften gleich "volles Programm".

Neben dem Autobahndienst wurde am Freitag auch noch der Sanitätswachdienst der BRK-Bereitschaft Kitzingen beim Krankenhauslauf in Kitzingen "auf zwei Rädern" unterstützt. Beide Maschinen unserer Streife waren im Einsatz. Zudem gab es am Freitag Nachmittag bei Kitzingen auf der A 3 gleich den ersten Unfall mit Verletzten.

Im wahrsten Sinne des Wortes "ganz heiß" ging es am Sonntag zu. Gegen Mittag musste die Motorradstreife mit zu einem Motorradunfall bei Mainstockheim fahren, um Erste Hilfe zu leisten. Bei gut 30 Grad Tagestemperatur ereignete sich dann am frühen Nachmittag bei Wiesentheid ein größerer Unfall, bei dem die Motorradstreife quasi direkt dazukam und sofort aktiv werden konnte.

Nachdem alle Verletzten versorgt und durch den Rettungsdienst abtransportiert waren, war für unsere beiden Motorrad-Sanitäter der Einsatz noch nicht zu Ende. In dem 20 KM langen Stau gab es einiges zu betreuen. Vom Kleinkind bis zu einer unter der Hitze und dem folgende Flüssigkeitsverlust leidenden Seniorin gab es dann so einige "kleinere medizinische Sachen" zu erledigen. Der Stau hatte sich dann erst am späten Nachmittag aufgelöst.

]]>
news-205 Sun, 08 Jul 2018 11:31:38 +0200 Wasserwacht unterstützt Vermisstensuche. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/wasserwacht-unterstuetzt-vermisstensuche.html 08.07.2018 - Gestern haben unsere Schnelleinsatzgruppen Wasserrettung eine Vermisstensuche im Bereich Obereisenheim unterstützt. Dabei wurde intensiv mit der Polizei, die auch einen Hubschrauber im Einsatz hatte, zusammengearbeitet.

Schwerpunkt unseres Einsatzes war der Einsatz der Sonargeräte.

Mehr Bilder und Informationen finden Sie in der Medeinberichterstattung:

https://teamdiem-unterfrankenaktuell.blogspot.com/2018/07/vermisstensuche-auf-dem-main-polizei.html?spref=fb

https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/57-jaehriger-Mann-aus-Opferbaum-vermisst;art736,10004216

 

 

]]>
news-204 Tue, 03 Jul 2018 11:03:22 +0200 KatS-Besprechung dient dem Erfahrungsaustausch. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/kats-besprechung-dient-dem-erfahrungsaustausch.html 02.07.2018 - Regelmäßig treffen sich in unserm Kreisverband die am Einsatzmanagement des BRK beteiligten Einsatzkräfte zu Erfahrungsaustausch.

Gestern war es wieder soweit. Beinahe 20 Teilnehmer aus dem Kreis der Zugführer, Einsatzleiter Rettungsdienst, Organisatorische Leiter, Leitende Notärzte, Führungsgruppe Katastrophenschutz sowie Vertreter der Einsatzleiter Wasserrettungsdienst, der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung sowie der Kreis-Wasserwacht und der Kreis-Bereitschaft trafen sich auf Einladung des K-Beauftragten Harald Erhard im Lehrsaal des Rotkreuzhauses in Kitzingen.

Dabei standen auf der Agenda: Personelles, Einsätze, Aktuelles aus dem KatS im Kreisverband und auf Bezirks- und Landesebene, Einsatzkonzepte der Wasserrettung, anstehende Übungen und durchgeführte und geplante Beschaffungen. Einen Schwerpunkt bildete die Information der Einsatzleiter über die Erfahrungen der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung mit der dort stationierten Einsatz-Drohne bei Sucheinsätzen an Land bzw. zur Unterstützung der Feuerwehr beim Brandeinsatz. Die Drohne wurde dann auch live vorgeführt.

Der Teilnehmerkreis der Besprechung stellt eine Fortentwicklung der ursprünglichen Dienstbesprechung der Organisatorischen Leiter das und hat seinen Schwerpunkt im Einsatz am Land. Dennoch soll durch die Teilnahme entsprechender Vertreter aller am KatS beteiligten Einsatzdienste und Gemeinschaften eine breite Basis der Abstimmung gefunden werden und die Informationsweitergabe in alle Bereiche sichergestellt werden.

]]>
news-203 Sun, 01 Jul 2018 11:31:08 +0200 Duathlon der Wasserwacht Sulzfeld. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/duathlon-der-wasserwacht-sulzfeld.html 01.07.2018 - Bei bestem Wetter starteten heute um 10:00 Uhr die 50 Teilnehmerinnen des Duathlon der Wasserwacht Sulzfeld am Mainufer vor den Toren von Sulzfeld in das kühle Nass!

Abgesichert von Einsatzkräfte der Wasserwacht waren die Teilnehmer in den Kategorien Familien, Sportler und Staffel aktiv.

Eingebettet ist die Veranstaltung in das Sommerfest der Wasserwacht Sulzfeld. Nach einem gelungenen Samstag-Abend stehen heute hier noch Mittagessen und Kaffee und Kuchen an. Die Wasserwacht Sulzfeld freut sich auf viele Besucher!

]]>
news-202 Sat, 30 Jun 2018 14:04:01 +0200 "Tierisches" im Rettungsdienst. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/tierisches-im-rettungsdienst.html 29.06.2018 - Im Rahmen einer Gebietsabsicherung wurde unser Rettungswagen-Team auf ein Ziege aufmerksam, die sich in einer Zaun verfangen hatte.

Hier konnte aber schnell geholfen werden. Tier und Helfer sind wohlauf!

]]>
news-201 Sat, 30 Jun 2018 14:00:13 +0200 3 neue Notfallsanitäter im Kreisverband. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/3-neue-notfallsanitaeter-im-kreisverband.html 28.06.2018 - In dieser Woche konnten 3 unserer Kollegen erfolgreich die Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter abschließen.

Ihnen und allen anderen Absolventen dieser schweren Prüfung gratulieren wir herzlich und wünschen bei der Anwendung des Wissens in der Praxis viel Erfolg!

]]>
news-200 Sat, 30 Jun 2018 13:52:25 +0200 BRK unterstützt Feuerwehr im Einsatz. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/brk-unterstuetzt-feuerwehr-im-einsatz.html 28.06.2018 - Beim heutigen Brand einer Werkstatt im Stadtgebiet von Kitzingen konnten wir die Feuerwehr im Einsatz unterstützen.

Neben 2 Rettungswagen und 1 Notarzt alarmierte der Einsatzleiter Rettungsdienst recht schnell die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung nach, um die Kameraden der Feuerwehr, gerade die Atemschutzgeräteträger mit Getränken zu versorgen.

Später wurde auch noch die Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung mit ihrer Einsatz-Drohne alarmiert. Durch die Realbilder und die Bilder der Wärmebildkamera konnte die Suche nach Glutnestern unter der Dachhaut erleichtert werden und der Feuerwehreinsatz zielgerichtet durchgeführt werden.

]]>
news-199 Sun, 24 Jun 2018 21:21:39 +0200 RescueWaterCraft erstmals im Einsatz. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/rescuewatercraft-erstmals-im-einsatz.html 24.06.2018 - Das neue RescueWaterCraft (RWC) der Kreiswasserwacht Kitzingen kam heute erstmals öffentlich zum Einsatz.

Die Premiere fand beim Drachenbootrennen in Kitzingen statt.

Mit dem neuen Einsatzmittel zur Personenrettung in Gewässern wünschen wir gute Fahrt!

]]>
news-198 Fri, 22 Jun 2018 10:26:33 +0200 Großzügige Spende der Fa. GOK für die Motorradstreife. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/grosszuegige-spende-der-fa-gok-fuer-die-motorradstreife.html 22.06.2018 - Am Dienstag konnten im Rahmen der Festveranstaltung zum 50jährigen Jubiläum der Firma GOK aus Marktbreit 5 Institutionen eine Spende in Höhe von je 10.000 Euro in Empfang nehmen.

Auch der BRK-Kreisverband Kitzingen wurde bei der sicher nicht leichten Auswahl an möglichen Empfängern berücksichtigt. So konnten unsere Vertreter in der Rathausdiele in Marktbreit aus den Händen der Geschäftsführer Dieter Kleine und Gerald Unger einen Scheck über 10.000 Euro entgegennehmen. Im Rahmen der Veranstaltung konnte auch gleich der Verwendungszweck präsentiert werden: das neue Einsatz-Motorrad unserer Motorradstreife. Es konnte gebraucht als Leasing-Rückläufer erworben werden und ist topp in Schuss!

Herzlichen Dank für die großzügige Spende!

Den Bericht über die Veranstaltung finden Sie hier: https://www.infranken.de/regional/kitzingen/GOK-Jubilaeum-50-Jahre-steuern-regeln-und-helfen;art218,3483821

]]>
news-197 Fri, 22 Jun 2018 10:22:00 +0200 Neue Rucksäcke für unseren Rettungsdienst im Testlauf. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/neue-rucksaecke-fuer-unseren-rettungsdienst-im-testlauf.html 22.06.2018 - Die Rettungsdienst-Verantwortlichen unseres Kreisverbandes präsentieren ein Pax-Notfallrucksack-System „Modell RD BRK KT“ das auf einem unserer Kitzinger RTW nun im Testbetrieb ist!

Es soll einerseits eine Entlastung hinsichtlich des Gewichtes bringen, andererseits dem neuen Berufsbild „Notfallsanitäter“ Rechnung getragen werden. Deshalb wurden auch unsere Notfallsanitäter-Azubis im Oberkurs konkret mit einbezogen.

Wie steht doch in der einführenden Info: "So viel wie nötig, aber so wenig wie mögich. Es handelt sich um keine fertige Lösung; sondern um einen ersten Ansatz." Auf die Anregungen sind wir schon gespannt!

]]>
news-196 Mon, 18 Jun 2018 17:37:39 +0200 #missingtype - wir brauchen Sie als Blutspender. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/missingtype-wir-brauchen-sie-als-blutspender.html 18.06.2018 - SPENDE LUT EIM R TEN KREUZ. Sie sehen richtig – hier fehlt etwas sehr Wichtiges: das A, das B und das O. Genau darum dreht sich die weltweite Aufmerksamkeitskampagne der Rotkreuz-Blutspendedienste 2018: Unter dem Titel „Missing Type. Erst wenn`s fehlt, fällt`s auf" wollen die Blutspendedienste mittels der fehlenden Buchstaben auf die Folgen fehlender Blutgruppen aufmerksam machen.

Was passiert nun, wenn Blut der Blutgruppen A, B, AB und 0 nicht zur Verfügung steht? Es entsteht eine folgenschwere Situation für die Kliniken, denn die Patienten könnten nicht mehr versorgt werden. Die kontinuierliche Sicherstellung der Versorgung mit Blutkonserven wird wiederum für die Blutspendedienste zu einer immer größeren Herausforderung: Sie benötigen bundesweit täglich 15.000 Spender, die helfen, den Blutbedarf zu decken. Allerdings verlieren sie pro Jahr deutschlandweit rund 100.000 aktive Blutspender. Mit der #missingtype Kampagne soll gegengesteuert werden.

Helfen auch Sie mit, werden Sie Blutspender beim Roten Kreuz!

 

]]>
news-195 Tue, 12 Jun 2018 08:31:36 +0200 Unterstützung für die Feuerwehr beim Hochwassereinsatz. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/unterstuetzung-fuer-die-feuerwehr-beim-hochwassereinsatz.html 12.06.2018 - Heute Nacht waren zahlreiche Feuerwehren in Geesdorf im Einsatz, um die Schäden durch eine aufgetretene Überflutung zu minimieren. Im Laufe des Einsatzes wurde auch unsere Schnelleinsatzgruppe Verpflegung aus Kitzingen und die Schnelleinsatzgruppe Technik und Sicherheit aus Wiesentheid/Prichsenstadt alarmiert, um die zahlreichen Helferinnen vor Ort zu verpflegen. news-194 Tue, 12 Jun 2018 08:24:21 +0200 Unsere Wasserwacht verfügt nun über eine Rescue-Water-Craft. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/unsere-wasserwacht-verfuegt-nun-ueber-eine-rescue-water-craft.html 12.06.2018 - Neues Rettungsmittel in der Kreiswasserwacht Kitzingen! Schnell, vielseitig, effizient und einfach alleine bedienbar! Ein RescueWaterCraft!

Seit Sonntag können die Schnelleinsatzgruppen Wasserrettung der Wasserwacht im Landkreis Kitzingen auf ein neues, innovatives und effizientes Rettungsmittel zurück greifen. Ein RescueWaterCraft (RWC) findet dort seinen Einsatz, wo große und träge Rettungsboote an ihre Grenzen stoßen.

Durch seinen geringen Tiefgang und den Jet-Antrieb kommen wir problemlos an jede Stelle des seichten Altmaines.

Auch sind enge Gassen bei einem Hochwasser kein Problem mehr. Alle Bewohner gelangen künftig trockenen Fußes ans "Festland". Eine flächendeckende Versorgung in jedem Winkel der Ortschaften kann schnell sichergestellt werden.

Die Rettung einer verunglückten Person (Anfahrt, Herausziehen und Rücktransport) liegt hier deutlich unter der 60 Sekunden Marke.

Unfälle bei Absicherungen von Triathlons und Bootsregatten können zum Wohle der Patienten sicher und schnell abgearbeitet werden.

Technische Hilfeleistung bei verunglückten Sportbooten sind für das Kraftpaket kein Problem.

Darüber hinaus gibt es noch unzählige andere Vorteile.

Neues Einsatzmittel heißt aber auch Ausbildung!
Daher waren letzte Woche sechs Aktive unserer Kreiswasserwacht auf dem RWC Lehrgang bei Bautzen und dürfen sich nun RWC Operatoren nennen. Die Bedienung eines RWC´s erfordert ein hohes Maß an Übung und Ausbildung.

]]>
news-193 Mon, 11 Jun 2018 09:28:34 +0200 6 TeilnehmerInnen aus dem Kreisverband bei der Grundausbildung T+S. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/6-teilnehmerinnen-aus-dem-kreisverband-bei-der-grundausbildung-t-s.html 11.06.2018 - Am vergangenen Wochenende führte der BRK-Bezirksverband Unterfranken in Gerolzhofen eine "Grundausbildung Technik und Sicherheit" durch. 19 Teilnehmerinnen aus Unterfranken und Schwaben informierten sich bei Jörg und Uhrig und seinem Lehrteam zu den Themen Stromversorgung, Zeltbau, Heizung, Unfallverhütung,... .

Aus unserem Kreisverband nahmen 6 ehrenamtliche Einsatzkräfte an der Ausbildung teil. 5 Kolleginnen aus Volkach und 1 Kollege aus Wiesentheid sind nun in diesen Themen fit!

Herzlichen Dank für das Engagement!

]]>
news-192 Mon, 11 Jun 2018 09:20:27 +0200 Beim JRK-Bezirkswettbewerb erfolgreich. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/beim-jrk-bezirkswettbewerb-erfolgreich.html 11.06.2018 - Am vergangenen Wochenende nahmen zwei Teams unseres Jugendrotkreuzes aus Schwarzach am Bezirkswettbewerb in Aschaffenburg teil. Qualifiziert hatten sie sich dazu durch ihre erfolgreiche Teilnahme am Kreiswettbewerb in Dettelbach vor wenigen Wochen. ... und ihr Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Alters-Stufe I belegte den 2. Platz, die Alters-Stufe II den 4. Platz. Herzlichen Glückwunsch! Damit hat sich das Team der Stufe I für den Landeswettbewerb qualifiziert. Viel Erfolg!!! Unterstützt wurde der Wettbewerb in Aschaffenburg auch noch durch aus unserem Kreisverband gestellte Mimen und Schiedsrichter. Besten Dank! news-191 Mon, 11 Jun 2018 09:09:13 +0200 3 neue RettungssanitäterInnen im Kreisverband. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/3-neue-rettungssanitaeterinnen-im-kreisverband.html 11.06.2018 - In der vergangenen Woche war unser Kreisverband Gastgeber für einen Abschlusslehrgang zum Rettungssanitäter. Unter Leitung von Christian Ganzinger wurden die Teilnehmerinnen intensiv auf die Abschlussprüfung, die zum größten Teil am Samstag absolviert wurde, vorbereitet.

Nach 520 Stunden Ausbildung in Theorie, Praxis und Klinik können nun auch aus unserem Kreisverband wieder 3 Kolleginnen und Kollegen auf eine erfolgreich abgelegte Ausbildung und Prüfung zurückblicken. Herzlichen Glückwunsch an Jennifer Erler, Christian Klein und Richard Schuster.

Herzlichen Glückwunsch und Danke für das Engagement auch an die anderen Teilnehmerinnen!

]]>
news-190 Sun, 03 Jun 2018 15:44:18 +0200 Gastgeber für das Seminar "Personalmanagement". https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/gastgeber-fuer-das-seminar-personalmanagement.html 03.06.2018 - Erneut war unser Kreisverband Gastgeben für eine Leitungskräfteausbildung des BRK-Bezirksverbandes Unterfranken. Dieses Wochenende fand "Personalmanagement" bei uns statt.

Das Seminar für 15 Teilnehmende aus ganz Bayern, davon drei aus unserem Kreisverband, wurde geleitet von Felix Wallström, Bereitschaft Volkach. Er bot den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Programm quer durch die Aufgaben einer BRK-Leitungskraft in diesem wichtigen Bereich. So gingen diese sicherlich mit einem ganzen Strauß an neuen Ideen nach Hause.

Versorgt wurde alle durch die Verpflegungstruppe der BRK-Bereitschaft Kitzingen.

]]>
news-189 Sun, 03 Jun 2018 15:33:46 +0200 Sanitätswachdienste gemeistert. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/sanitaetswachdienste-gemeistert.html 03.06.2018 - Auch an diesem Wochenende waren unsere Gemeinschaften wieder bei Sanitätswachdiensten gefordert. Beispielhaft seinen hier nur das Weinfest in Dettelbach und das Stadtfest mit VR-Bonuslauf in Kitzingen genannt.

Beim Stadtfest in Kitzingen gab es gleich 2 Premieren. So wurde hier erstmals das neuen Einsatzmotorrad der Motorradstreife unseres Kreisverbandes eingesetzt. Es ist zwar noch nicht perfekt beklebt, hat aber der ersten Einsatz gut gemeistert.

Daneben war auch erstmals der neue Verpflegungsanhänger der Bereitschaft Kitzingen im Einsatz. Der Zuschauer denkt hier vielleicht im ersten Moment an einen einfach "Grillstand". Tatsächlich ist der Anhänger primär für den Ernstfalleinsatz gedacht und ergänzt hier die SEG Verpflegung materiell durch eine Transport- und Ausgabemöglichkeit von Lebensmitteln und Getränken.

]]>
news-188 Fri, 01 Jun 2018 16:02:04 +0200 Forbildung für Behandlungseinheiten in Lohr; wir waren dabei. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/forbildung-fuer-behandlungseinheiten-in-lohr-wir-waren-dabei.html 01.06.2018 - Führungskräfte des Bayerischen Roten Kreuzes, sowie der Johanniter und Malteser trafen sich am vergangenen Wochenende in Lohr, um an einem Workshop zur Weiterentwicklung ihrer Behandlungseinheiten teilzunehmen. Auch aus unserem Kreisverband waren Vertreter der Schnelleinsatzgruppen Behandlung aus Kitzingen und Volkach vor Ort dabei.

Schwerpunkt war bei der Veranstaltung die Diskussion um die Struktur des sogenannten Behandlungsplatz 50 (BHP 50). Dieser kann im Katastrophenfall oder bei großen Sanitätswachdiensten, wo mit einer Vielzahl von Patienten gerechnet werden muss, zum Einsatz kommen. In den vier dazugehörigen Behandlungszelten können bis zu 50 Patienten pro Stunde versorgt werden.

Der BHP 50 entsteht mithilfe eine Kooperation der ufr. Hilfsorganisationen, die als sogenanntes Hilfeleistungskontingent Standard zum Einsatz kommen. Die entsprechenden Einsatzeinheiten sind Schnelleinsatzgruppen (SEG) Behandlung, die dafür aus ganz Unterfranken kommen.

Bereits im Herbst vergangenen Jahres hatten die BRK-Bereitschaften eine Übung in Kitzingen veranstaltet, die das bisherige Konzept des BHP 50 auf die Probe stellen sollte. Dieses stammt immerhin noch aus der Zeit der Fußballweltmeisterschaft 2006.

Begleitet wurde das Übungsszenario damals von einem Expertenteam der sogenannten Medical Task Force (MTF) aus Kassel, dem außerbayerischen Pendant zum Hilfeleistungskontingent Standard und einem Team wissenschaftlicher Evaluation.

„Die Ausstattung unserer Einheiten, wie auch die zu erwartenden Einsatzlagen haben sich in den vergangenen Jahren stark geändert. So war es nun an der Zeit, die bisherigen Konzepte auf ihre Aktualität hin zu überprüfen“, so Bezirksbereitschaftsleiter Harald Erhard.

Insbesondere zwei Erkenntnisse gewannen das Evaluationsteam im vergangenen Jahr. Zum einen konnten die Versorgungsplätze in den einzelnen Zelten mit Hilfe eines sog. Versorgungsnachweises übersichtlicher geführt und belegt werden. Den Führungskräften war zu jedem Zeitpunkt ersichtlich, wo freie Kapazitäten für neu eintreffende Patienten am Behandlungsplatz sind.

Des weiteren wurden in zwei aufeinanderfolgenden Durchgängen verschiedene Verteilungskonzepte beübt. Im ersten Durchgang war jedem Zelt jeweils eine Sichtungskategorie zugeordnet, im zweiten Durchgang war jedes Versorgungszelt darauf ausgelegt, eine definierte Anzahl aller Sichtungskategorien behandeln zu können. Letztere Variante kann je nach Einsatzlage mehrere Vorteile mit sich bringen. Herausragend ist hier die kürzere und effizientere Versorgung der kritischen Patienten zu nennen (Sichtungskategorie rot).

Die wissenschaftliche Begleitung der Übung erfolgte durch die Sektion für Notfall- und Katastrophenmedizin der Klinik für Anästhesiologie des Universitätsklinikums Würzburg (Leiter: Prof. Dr. Wurmb).

„Diese Erkenntnisse flossen nun in den Workshop mit den Führungskräften der betroffenen Behandlungseinheiten ein“, berichtet Bezirksbereitschaftsarzt Dr. Maximilian Kippnich, der die Veranstaltung am vergangenen Wochenende moderierte.

Die lokalen Einheiten aus Main-Spessart demonstrierten zudem ein Behandlungszelt nach neuem Konzept – belegbar für alle Sichtungskategorien und somit geeignet für die modulare Verwendung.

Ebenfalls wurde durch unsere Einsatzkräfte aus Volkach das sog. HumanityTent 4000 vorgestellt. Das aufblasbare "Kuppelzelt" soll künftig im Einsatzfall Raum für die interne Organisation des Behandlungsplatzes bieten.

Fortgesetzt werden soll die Entwicklung nun in einer weiteren Übung mit dem Schwerpunkt Transportorganisation am Ende des Jahres.

]]>
news-187 Fri, 01 Jun 2018 15:55:37 +0200 Qualitätsprüfung unserer amb. Pflege erfolgreich bestanden. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/qualitaetspruefung-unserer-amb-pflege-erfolgreich-bestanden.html 25.05.2018 - Auf ein echte gutes Ergebnis können die Verantwortlichen und die Mitarbeitenden unserer amb. Pflege stolz sein: 1,2!

Im Rahmen der regelmäßigen Prüfung hatten wir am 08.05.2018 den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) im Hause. Deren Team nahm unsere amb. Pflege unter die Lupe.

Nun bekamen wir das im Bild dargestellte Ergebnis mitgeteilt. Danke an das ganze Team!

]]>
news-186 Sat, 19 May 2018 18:00:21 +0200 Sanitätswachdienst beim Radio Gong Open-Air https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/sanitaetswachdienst-beim-radio-gong-open-air.html 18.05.2018 - Einen großen Sanitätswachdienst haben unsere 30 ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus Dettelbach, Kitzingen, Schwarzach und Volkach gemeistert!

Sie waren gemeinsam beim Radio Gong Open-Air mit Wincent Weiss in Dettelbach im Einsatz. Auch das Einsatzmaterial kann sich sehen lassen! Waren sie doch mit der Mobilen Sanitätsstation, dem Gerätewagen Sanität 25, einem Rettungswagen, zwei Krankentransportwagen, dem Einsatzleitwagen der Unterstützungsgruppe Sanitätsdienst, dem Gerätewagen Technik und Sicherheit, einem Mehrzweckfahrzeug und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort. Als Notarzt kam unser Chefarzt Dr. St. Rapp zum Einsatz.

Tolle Gemeinschaftsleistung!

]]>
news-185 Sun, 06 May 2018 14:35:08 +0200 Stellenausschreibung "Kreisgeschäftsführer (m/w/div.)" https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/stellenausschreibung-kreisgeschaeftsfuehrer-m/w/div.html 08.05.2018 - Für den Kreisverband Kitzingen suchen wir ab 01.10.2018 im Rahmen der Nachfolgeregelung für den durch einen Aufgabenwechsel im Verband ausscheidenden bisherigen Stelleninhaber einen "Kreisgeschäftsführer (m/w/div.)".

Die Ausschreibung haben wir beigefügt. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bitten wir um Übersendung Ihrer aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Post unter Angabe der Kennung 405-001 an die genannte Anschrift.

]]>
news-184 Thu, 03 May 2018 10:54:23 +0200 Brandeinsätze fordern auch das BRK. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/brandeinsaetze-fordern-auch-das-brk.html 03.05.2018 - Drei Brände innerhalb von gerade mal 48 Stunden haben auch das BRK gefordert.

Zunächst waren wir in der Nacht vom 01. auf den 02.05.2018 bei einem Brand in der Kitzinger Siedlung mit

Einsatzleiter Rettungsdienst, 2 Rettungswagen, Notarzt, der Schnelleinsatzgruppe Verpflegung der Bereitschaft Kitzingen und einem Motorrad im Einsatz. Insgesamt waren hier 17 BRK-Kräfte vor Ort und haben die Feuerwehr unterstützt. Die Bilder zeigen diesen Einsatz.

Am folgenden Abend waren wir erneut gefordert. Unsere Einsatzleiter, 2 Rettungswagen, Notarzt und Helfer vor Ort waren bei einem Brand im Stadtgebiet von Kitzingen vor Ort. Wenige Stunden später im gleichen Umfang bei einem Brand in Dettelbach. Auf den Einsatz der Schnelleinsatzgruppe Verpflegung konnte hier wg. de kürzeren Einsatzdauer jeweils verzichtete werden.

 

]]>
news-183 Thu, 26 Apr 2018 09:50:40 +0200 Blutspenderehrung in Würzburg https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/blutspenderehrung-in-wuerzburg.html 26.04.2018 - Der Blutspendedienst des BRK ehrt und feiert seine Spender!

Über 800 Blutspender aus ganz Unterfranken wurden am Dienstag im Würzburger Congress Centrum für 75, 100, 125, 150, 175 und sogar 200 geleistete Blutspenden geehrt. Auch der Kreisverband Kitzingen war mit 62 geladenen Spendern vertreten. Ein herzlicher Dank für diese herausragende Leistung!

Eröffnet wurde der Abend durch den Moderator und Blutspendebotschafter Michael Sporer, der in einer Podiumsdiskussion mit den Blutspendebotschaftern Felix Brunner und Gela Allmann die Wichtigkeit des Blutspendens betonte. Nach einem stärkenden Abendessen war es an der Zeit, die Spender für Ihre erbrachten Leistungen zu ehren. Hier brachten auch unsere Vorsitzende, Landrätin Tamara Bischof und Kreisgeschäftsführer Harald Erhard ihren höchsten Respekt zum Ausdruck! Den Abschluss bildete der Kabarettist Chris Böttcher, der die Halle nochmals zum Beben brachte. Wir bedanken uns bei allen Spendern für den jahrelangen Einsatz für die Patienten in Bayern.

]]>
news-182 Thu, 26 Apr 2018 08:37:53 +0200 Bestes Ausflugswetter für unsere Senioren. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/bestes-ausflugswetter-fuer-unsere-senioren.html 26.04.2018 - Einen Frühlingstag wie er nicht schöner sein könnte, hatten die Senioren beim Ausflug des BRK-Kreisverbandes Kitzingen in den Steigerwald.

Über Handthal, wo das Mittagessen eingenommen wurde, ging es weiter nach Zeil am Main zum „Zeiler Käppele“ hoch über dem Main. Die Wallfahrtskirche mit einer Nachbildung der Lourdes-Grotte sowie der weite Blick über das Maintal waren ein großartiges Erlebnis. Die Einkehr zu Kaffee und Kuchen in Koppenwind waren der Abschluss des Tages.

Unser Bild entstand auf der Treppe zur Wallfahrtskirche auf dem Zeiler Kapellenberg.

]]>
news-181 Sun, 15 Apr 2018 19:31:33 +0200 Auch das BRK war beim Großbrand in Euerfeld im Einsatz. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/auch-das-brk-war-beim-grossbrand-in-euerfeld-im-einsatz.html 15.04.2018 - Gestern Mittag war auch der BRK-Kreisverband Kitzingen im Einsatz beim Brand einer Scheune im Ortskern von Euerfeld.

Neben zahlreichen Einsatzkräften von Feuerwehr und THW war das BRK vor Ort:

Rettungsdienst mit 3 Rettungswagen (davon 1 aus der Reihen der ehrenamtlich gestellten Unterstützungsgruppe Rettungsdienst aus Volkach), Notarzt und Einsatzleiter;                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Helfer vor Ort Iphofen mit CO-Messgerät;                                                                                  Schnelleinsatzgruppe Verpflegung aus Kitzingen;                                                      Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung aus Volkach.                                                                                

Insgesamt waren 22 ehren- und hauptamtliche Einsatzkräfte des Roten Kreuzes aktiv!                             

Durch unsere Einsatzkräfte wurde der Rettungs- und Sanitätsdienst unterstützt und die Verpflegung der Einsatzkräfte sichergestellt. Mehrere Leichtverletzte wurden vor Ort versorgt. Transporte in Kliniken waren nicht notwendig.

Erstmals wurde bei diesem Einsatz auch die Einsatz-Drohne unseres Kreisverbandes zur Lagebeurteilung eingesetzt!

]]>
news-180 Mon, 09 Apr 2018 14:24:33 +0200 Motorradstreife mit neuer "Sicherheitskleidung". https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/motorradstreife-mit-neuer-sicherheitskleidung.html 08.04.2018 - Rechtzeitig zum Saisonbeginn konnten die Fahrer unserer Motorradstreife mit einer neuen Einsatzbekleidung ausgestattet werden.

Ihnen steht nun für den Einsatz auf der Autobahn bzw. bei den von ihnen mit betreuten Veranstaltungen eine moderne, zweckmäßige und vor allem sichere spezielle Bekleidung für den Einsatz auf dem Motorrad zur Verfügung.

Wir wünschen allzeit unfallfreie Fahrt!

]]>
news-179 Tue, 27 Mar 2018 17:09:10 +0200 Auf die Zukunft vorbereitet. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/auf-die-zukunft-vorbereitet.html 27.03.2018 - Das Projekt „BRK der Zukunft“ steht für den aktuell laufenden Strategieentwicklungsprozess des Bayerischen Roten Kreuzes. Der gesamte Verband möchte sich damit in Ehren- und Hauptamt auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten, nach dem Motto: Erkennen, was wir haben – Bewahren, was gut ist – Entwickeln, was nötig ist.

In diesem Sinne lud auch der BRK Kreisverband Kitzingen vergangenen Montagabend zum Workshop „BRK der Zukunft – Input zur Organisationsentwicklung und Informationen zum Projekt ein“.

Die durch die Bereitschaften initiierte Veranstaltung richtete sich an die Ehrenamtlichen aller Gemeinschaften, so waren auch Mitglieder der Wasserwacht und des Jugendrotkreuzes mit dabei.

Im Mittelpunkt stand das Thema Ehrenamt, auch wenn das Gesamtprojekt noch einige weitere Facetten der Rotkreuzarbeit bearbeitet.

Wie kann mit geänderten Rahmenbedingungen umgegangen werden? Wie wird sich die Gesellschaft verändern und damit unsere ehrenamtliche Arbeit? Wie können wir uns Herausforderungen wie Digitalisierung und Demographischem Wandel gegenüberstellen?

Nach einem kurzen Theorievortrag zu Strategie- und Organisationsentwicklung, waren das die Fragen, welche die Teilnehmer beschäftigten. Moderiert durch Felix Wallström, selbst Mitglied in der Arbeitsgruppe Ehrenamt im Projekt, bot ein sogenanntes „World-Café“ die Möglichkeit, über die vielseitigen Themen zu diskutieren.

Landrätin Tamara Bischof, Vorsitzende des BRK Kreisverbandes Kitzingen, die ebenfalls am Workshop teilnahm, zeigt sich erfreut über die rege Mitarbeit bei dem doch etwas abstrakten Thema.

„Bei einem solchen Projekt ist es wichtig, die Menschen von Anfang an mitzunehmen. Wir hoffen, dass wir durch die heutige Veranstaltung einen guten Beitrag dazu geleistet haben!“, so Kreisgeschäftsführer Harald Erhard abschließend.

]]>
news-178 Mon, 26 Mar 2018 16:48:51 +0200 Rescue-Water-Craft: Für unsere Einsatzzwecke geeignet? https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/rescue-water-craft-fuer-unsere-einsatzzwecke-geeignet.html 25.03.2018 - Ist die Anschaffung eines Rescue-Water-Craft (RWC) für unsere Wasserwachten im Landkreis unter Betrachtung der bei uns möglichen Einsatzszenarien sinnvoll? Diese Frage stand im Mittelpunkt eines Treffens der Verantwortlichen der Kreiswasserwacht und der Schnelleinsatzgruppen Wasserrettung heute am Wachplatz in Volkach.

Danke an die Kollegen der Wasserwacht Bobingen, die Ihr RWC vom Lech an den Main gebracht haben! Sie wurden einen ganzen Nachmittag ‚ausgequetscht“, führten das Rettungsgerät ausführlich vor und unsere Einsatzkräfte konnten auch selbst damit aktiv werden! Nun gilt es zu beraten!

Danke auch an den Verpflegungstrupp der Bereitschaft Kitzingen die sich um "Speis und Trank" gekümmert hat.

]]>
news-177 Mon, 26 Mar 2018 16:31:09 +0200 Sanitätsausbildung abgeschlossen. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/sanitaetsausbildung-abgeschlossen.html 24.03.2018 - 8 Helferinnen und Helfer aus dem Kreis der Bereitschaften sowie der Wasserwacht schlossen heute die Sanitätsdienstausbildung ab.

Zum Abschluss der 48 Unterrichtseinheiten umfassenden medizinischen Grundausbildung für die BRK-Einsatzkräfte stellten sich diese einer Prüfung in Theorie und Praxis. Neben der Beantwortung eines umfangreichen Fragenkataloges war der Nachweis der Kenntnisse in der Herz-Lungen-Wiederbelebung (unter Einbeziehung der Erstdefibrillation) und bei einem Fallbeispiel wie z.B. einem Unfall mit starker Blutung, Schock und nachfolgender Bewusstlosigkeit gefordert. Die für die praktische Prüfung  zuständigen Ausbilder zeigten sich zufrieden und formulierten: "Die Fortschritte der Teilnehmer seit dem Ausbildungsbeginn vor drei Wochen sind deutlich erkennbar; die Gruppe zeigte sich hochmotiviert!". Die zur Praxisübung unerlässliche Notfalldarstellung übernahm das Schminkteam des Jugendrotkreuzes.

Der Instruktor für den Sanitätsdienst Harald Erhard gratulierte im Namen der insgesamt 7  Referenten den Teilnehmern zur bestandenen Prüfung und motivierte sie die weiteren Ausbildungsangebote für die BRK-Einsatzkräfte zu besuchen. So bildet dieses Seminar die Grundlage zur Ausbildung zum Wasserretter, dem Rettungsdiensthelfer und weiterer Ausbildung in den BRK-Gemeinschaften.

]]>
news-176 Sun, 18 Mar 2018 23:25:07 +0100 Grundausbildung Betreuungsdienst absolviert. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/grundausbildung-betreuungsdienst-absolviert.html

18.03.2018 - Eine Grundausbildung im Betreuungsdienst führte der BRK-Kreisverband Kitzingen für 11 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus verschiedenen Bereitschaften der Kreisverbände Kitzingen und Würzburg durch.

Neben der Sanitätsausbildung gehört die Grundausbildung Betreuungsdienst für jede neue Einsatzkraft zu den elementaren Ausbildungen. Auch wenn der Betreuungsdienst im öffentlichen Blick etwas weniger wahrgenommen wurde, ist er doch einer der wichtigsten Fachdienste in den BRK-Bereitschaften; und die Einsatzzahlen haben sich in den vergangenen Jahren stets gesteigert. So waren die Einsatzkräfte z. B. bei der Betreuung von Betroffenen und Helfern nach Bränden oder auch bei der Flüchtlingshilfe gefordert.

Als Ausbilder waren Thorsten Dennerlein, Andreas Barber (Psychische Belastung im Einsatz), Dr. Edgar Gramlich (Hygienebelehrung) und Sven Hildebrand (Registrierung) aktiv. Unterstützt wurde die Ausbildung durch Björn Weis. Vielen Dank an Alle!

Teilnehmer waren: Mirco Biegner, Jennifer Döll, Hannes Knöchlein, Rebecca Leckert, Eva-Maria Löffler, Andreas Maurer, Laura Schöpf, Pascal Solick, Lisa Spörer, Anna Stock, Helena Stöcker

]]>
news-175 Sun, 11 Mar 2018 09:36:14 +0100 Erstes Training mit der "Einsatz-Drohne" unseres Kreisverbandes. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/erstes-training-mit-der-einsatz-drohne-unseres-kreisverbandes.html 11.03.2018 - Ein erstes Training mit der neuen "Einsatz-Drohne" unseres Kreisverbandes fand gestern Nachmittag statt. Auch wenn die Teilnehmerzahl krankheitsbedingt etwas kleiner war, konnten wichtige Erfahrungen für den künftigen Realeinsatz gemacht werden.

Nach einer längeren Planungsphase wurde die Drohne vor wenigen Wochen beschafft und an die von der Bereitschaft Volkach betreuten Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung übergeben. Nach theoretischen Schulungen stand nun das "Fliegen" auf dem Programm.

Dabei standen die beiden wesentlichen Aufgaben

Bildübertragung von Einsatzstellen zur Einsatzleitung und Unterstützung von Personensuchen (auch mittels Infrarotbildern)

im Fokus.

Gearbeitet wird dabei aus Sicherheitsgründen immer im 2er-Team!

]]>
news-174 Sun, 11 Mar 2018 09:26:45 +0100 Der Gruppenraum unserer "Datscha" strahlt wieder. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/der-gruppenraum-unserer-datscha-strahlt-wieder.html 11.03.2018 - Die Wasserwachtjugend Volkach verband bei einer Gruppenleiterfortbildung das Angenehme mit dem Nützlichen!

Neben Fortbildung und Teambuilding war an dem Wochenende auch noch Zeit für Instandhaltungsarbeiten am Gebäude.

Nun strahlt der Gruppenraum im 1. OG wieder in tollem weiß! Auch für die restlichen Aktivitäten vielen Dank!

]]>
news-173 Thu, 01 Mar 2018 17:23:24 +0100 Auditor empfiehlt der DQS die Erteilung des Zertifikates ISO 9001:2015 https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/auditor-empfiehlt-der-dqs-die-erteilung-des-zertifikates-iso-90012015.html 01.03.2018 - Nach Tagen intensiver Prüfung und Beratung fand der im Auftrag der DQS tätige Auditor Ulrich Seisler lobende Worte für das Qualitätsmanagementsystem unseres Kreisverbandes. Abschließend teile er mit, der Zertifizierungsgesellschaft DQS die Erteilung des Zertifikates ISO 9001:2015 zu empfehlen.

Nach nun 7 Jahren ISO 9001:2009 ist die Umstellung auf die aktuelle Norm ISO 9001:2015 erfolgreich vollzogen worden.

Der Geltungsbereich des Zertifikates (Rettungsdienst, Unterstützungsgruppe Rettungsdienst, Helfer vor Ort Iphofen, Kitzingen und Volkach, SEG Behandlung Kitzingen und Volkach, Sanitätswachdienst der Bereitschaft Volkach, Fachpraktische Ausbildung im Rettungsdienst, kaufm. Ausbildung, Verwaltung, Breitenausbildung, amb. Pflege, Hausnotruf, Essen auf Rädern, Kinderkrippe) wurde erweitert um:

-Med. Transportdienst                                                                                                                     -BRK-Kleiderladen                                                                                                                               -BRK-Kinderhaus.

Damit wären nach Erteilung des Zertifikates unsere gesamten "Geschäftsfelder" und daneben auch wichtige Bereiche unseres Ehrenamtes nach ISO 9001:2015 zertifiziert.

Herzlicher Dank an alle hieran Beteiligten!!!

]]>
news-172 Fri, 23 Feb 2018 11:20:26 +0100 REBEL-Schulung die ?ste. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/rebel-schulung-die-ste.html 23.02.2018 - Gestern konnten wir eine weitere Gemeinschaft unserer Bereitschaften, diesmal die Mitglieder der Rettungshundestaffel, zur Thematik "Besondere Einsatzlagen" schulen.

Nach dem theoretischen Input zum Thema und zur daraus ergebenden Einsatztaktik folgte die Praxis zur Atemwegssicherung und zum Umgang mit starken Blutungen.
#BRKKitzingen

]]>
news-171 Sun, 18 Feb 2018 16:01:00 +0100 Sanitätsausbildung I/2018 hat begonnen. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/sanitaetsausbildung-i/2018-hat-begonnen.html 18.02.2018 - An diesem Wochenende hat die erste Sanitätsausbildung im Jahr 2018 unseres Kreisverbandes begonnen.

Heute stand das Thema Reanimation mit AED (automatischer externer Defibrillator, kurz Frühdefi) auf dem Ausbildungsplan.

Das nächste Ausbildungswochenende wird vom Thema "Trauma" geprägt sein. Allen Teilnehmern und Trainern wünschen wir noch viel Erfolg!

]]>
news-170 Sun, 18 Feb 2018 14:55:23 +0100 Aktionsangebot unseres Mahlzeitendienstes "Essen auf Rädern". https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/aktionsangebot-unseres-mahlzeitendienstes-essen-auf-raedern.html 18.02.2018 - Aktuelles Angebot unseres Mahlzeitendienstes!

Limitiertes Probierangebot - 5 preisgekrönte Gerichte zum Kennenlern-Aktionspreis. Schaut doch mal rein: https://www.essen-auf-raedern.bayern/

]]>
news-169 Sun, 18 Feb 2018 14:49:55 +0100 Hausnotruf - Aktionsangebot. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/hausnotruf-aktionsangebot.html 18.02.2018 - An diesem Wochenende war in die Werbepost in unserem Landkreis ein Flyer über unseren Hausnotruf eingelegt.

Bis zum 30.04.2018 bieten wir Neukunden an: Anschlussgebühr sparen und 1. Monat kostenfrei!

Sollten Sie Interesse haben, aber den Flyer nicht erhalten haben, können Sie uns hierzu gerne ansprechen: 09321/2103-14. 

]]>
news-168 Thu, 15 Feb 2018 22:13:53 +0100 Einsatzreiche Nacht: LKW-Unfälle in Folge. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/einsatzreiche-nacht-lkw-unfaelle-in-folge.html 15.02.2018 - In der vergangenen Nacht ereignete sich auf der Bundesautobahn Nürnberg-Frankfurt eine Unfallserie mit mehreren schweren Verkehrsunfällen mit LKW-Beteiligung. Die lokale Presse schreibt u.a. dazu:

http://www.infranken.de/regional/kitzingen/zweiter-toedlicher-unfall-auf-a3-innerhalb-von-zwei-stunden-lastwagen-faehrt-auf-stauende-auf;art218,3189606

Beide Unfälle führten neben einen großen Feuerwehr- und Polizeieinsatz auch zu einem Großeinsatz für den Rettungsdienst. Es waren eingesetzt:

Beim Verkehrunfall im Biebelrieder Kreuz:

Regelrettungsdienst: 4 Rettungswagen und 3 Notärzte

Ehrenamt: 2 Einsatzleiter, 1 Rettungswagen der Unterstützungsgruppe Rettungsdienst der Bereitschaft Volkach (zwei weitere Fahrzeuge haben die Absicherung im Landkreis übernommen), der Helfer vor Ort der Bereitschaft Rottendorf mit 2 Fahrzeugen, Kräfte im Team der PSNV und die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung der Bereitschaft Kitzingen mit 3 Fahrzeugen.

Insgesamt waren hier 34 Einsatzkräfte aktiv!

 

Beim Verkehrsunfall zwischen Haidt und Hörblach:

Regelrettungsdienst: 3 Rettungswagen, 3 Notärzte, 1 Hubschrauber

Ehrenamt: 1 Einsatzleiter, 1 Rettungswagen der Unterstützungsgruppe Rettungsdienst der Bereitschaft Volkach, Kräfte im Team der PSNV und die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung der Bereitschaft Kitzingen mit 3 Fahrzeugen.

Insgesamt waren hier 28 Einsatzkräfte aktiv!

 

Teilweise waren die Kräfte bei beiden Unfällen, die sich ja nacheinander ereignet haben, im Einsatz. Die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung versorgte nicht nur die bei -5 Grad tätigen Einsatzkräfte mit warmen Getränken; sie hat auch die Fahrzeuginsassen im Stau betreut. Besten Dank an Alle!

]]>
news-167 Tue, 13 Feb 2018 16:39:38 +0100 Sanitätswachdienst beim Landkreis-Faschingsumzug in Dettelbach. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/sanitaetswachdienst-beim-landkreis-faschingsumzug-in-dettelbach.html 13.02.2018 - Beim heutigen Landkreis-Faschingsumzug in Dettelbach waren unsere Bereitschaften für den Sanitätswachdienst zuständig.

21 ehrenamtliche Einsatzkräfte aus Dettelbach, Großlangheim, Kitzingen und Schwarzach waren unter Verantworten des stv. Kreisbereitschaftsleiters Andreas Barber vor Ort einsatzbereit.

]]>
news-166 Sun, 11 Feb 2018 09:29:56 +0100 Tagung der ufr. Kreis-Fachdienstleiter Sanitätsdienst und Ausbilder für die Fachausbildung Sanitätsdienst im Rotkreuzhaus Kitzingen. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/tagung-der-ufr-kreis-fachdienstleiter-sanitaetsdienst-und-ausbilder-fuer-die-fachausbildung-sanitaetsdienst-im-rotkreuzhaus-kitzingen.html 11.02.2018 - Gestern tagten am Vormittag im Rotkreuzhaus in Kitzingen die ufr. Kreis-Fachdienstleiter Sanitätsdienst. Moderiert wurde die Veranstaltung durch den zuständigen Bezirksfachdienstleiter Felix Wallström, Volkach. 

Am Nachmittag folgte ein unter Leitung des Lehrgruppensprechers Holger Fröhlich, Oberthulba, stehendes Treffen der ufr. Lehrgruppe Fachausbildung Sanitätsdienst. Hier ging es neben Abstimmungen zur Fachausbildung auch um die Möglichkeiten zur ergänzenden Fortbildung der Einsatzkräfte, wie Traumatraining Sanitätsdienst bzw. dyn. Patientensimulation. Hier konnten die Erfahrungen aus unserem Kreisverband gut eingebracht werden.

Besten Dank an alle Beteiligten; insbesondere an die Verpflegungsgruppe der Bereitschaft Kitzingen II, die die Teilnehmer hervorragend verpflegt hat.

]]>
news-165 Mon, 05 Feb 2018 14:49:01 +0100 Wintereinbruch sorgte auch für unseren Rettungsdienst für Einsätze. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/wintereinbruch-sorgte-auch-fuer-unseren-rettungsdienst-fuer-einsaetze.html 05.02.2018 - Der Wintereinbruch und die niedrigen Temperaturen sorgten auch für unseren Rettungsdienst für Einsätze. War er doch bei mehreren witterungsbedingten im Einsatz.

Im Einsatz waren dabei auch mehrfach unsere ehrenamtlich gestellten Unterstützungsgruppen Rettungsdienst der Bereitschaften aus Kitzingen und Wiesentheid, die mit ihrem Rettungswagen im Einsatz waren.

Auch die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren unseres Landkreises hat wieder hervorragend geklappt.

Den Betroffenen wünschen wir alles Gute und baldige Genesung!

]]>
news-164 Mon, 05 Feb 2018 14:42:53 +0100 Gerne unterstützen wir auch außerhalb unseres Kreisverbandes. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/gerne-unterstuetzen-wir-auch-ausserhalb-unseres-kreisverbandes.html 03.02.2018 -  Unserer Bereitschaften arbeiten nicht nur innerhalb unseres Kreisverbandes bei Bedarf überörtlich zusammen. Bei Bedarf ist auch eine Unterstützung über Kreisverbandsgrenzen hinweg völlig normal.

So ist es regelmäßig der Fall, wenn in Würzburg ein Heimspiel der Kickers ansteht. Ein Rettungswagen (RTW) und ab und an auch noch zusätzlich ein Krankentransportwagen (KTW) werden hier samt qualifizierter Besatzung entsandt und unterstützen vor Ort.

Am Samstag waren unserer Kollegen aus Kitzingen mit einem RTW und einem KTW vor Ort.

]]>
news-163 Mon, 05 Feb 2018 14:27:38 +0100 Gastgeber für die Nachbesprechung der Kontingentübung "BHP 2.0" https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/gastgeber-fuer-die-nachbesprechung-der-kontingentuebung-bhp-20.html 30.01.2018 - Gut besucht war die vom BRK-Bezirksverband Unterfranken in unserem Sitzungssaal durchgeführte Nachbesprechung der Kontingentübung "BHP 2.0". Diese fand mit über 100 Beteiligten im Feuerwehrhaus Kitzingen statt. Nun galt es vor Beteiligten und Gästen, u.a. Bundes- und Landesarzt Prof. Dr. Peter Sefrin, Bilanz zu ziehen. Und diese fiel gut aus! 

Inhalt war zunächst die Präsentation der Ergebnisse der Evaluation (Beobachterbögen und Aufzeichungen zu den (Vor-)Sichtungsergebnissen und den Versorgungszeiten). Nicht zu kurz kam auch die Aufnahme von Stimmungsbildern aus dem Kreis der Anwesenden, die Darstellung der akutellen Personalien der Kontingentführungen und der Ausblick in das Jahr 2018. Hier soll ein Workshop unter Beteiligung der Kontingentführer und der Gruppenführer stattfinden und im Herbst eine weitere Übung durchgeführt werden.

Danke an alle Beteiligten; das Ergebnis war das Engagement wert!

]]>
news-162 Mon, 05 Feb 2018 14:13:51 +0100 Frische Farben im Hausnotruf; neuer Flyer verfügbar https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/frische-farben-im-hausnotruf-neuer-flyer-verfuegbar.html 03.02.2018 - Mit neuen Farben versehen wurde unser Werbeauftritt für den Hausnotruf.

Seit kurzem sind auch in unserem Kreisverband die neuen Flyer für den Hausnotruf verfügbar. Diese sind mit neuen Farben und Bildern versehen, die den Werbeauftritt für den Hausnotruf in bald ganz Bayern prägen werden.

Gefällt Ihnen der Auftritt?

Informationen rund um den Hausnotruf finden Sie unter "Angebote" oder auch gerne persönlich bei uns im Kreisverband. Hier erläutert Ihnen Frau Mäder persönlich oder unter 09321/2103-14 gerne Technik, Preise, Ablauf,.... .

 

]]>
news-161 Sun, 28 Jan 2018 13:11:49 +0100 Unsere Kreiswasserwacht hat Führungskräfte bestellt. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/unsere-kreiswasserwacht-hat-fuehrungskraefte-bestellt.html 28.01.2018 - Die BRK-Kreiswasserwacht Kitzingen hat am vergangenen Freitag die Führer der Schnell-Einsatz-Gruppen Volkach, Dettelbach, Kitzingen und Sulzfeld am Main sowie die übergreifenden Einsatzleiter für den Wasserrettungsdienst auf Kreisebene für die kommenden vier Jahre bestellt. Die Bestellung nahmen der Technische Leiter Walter Kaluza und sein Stellvertreter Andreas Ebert im Rotkeuzhaus Kitzingen vor. Sie wünschten dem ganzen Team ein gutes Händchen bei der Erfüllung ihrer wichtigen ehrenamtlichen Funktion!

Eine Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) im Wasserrettungsdienst besteht aus einem Einsatzfahrzeug mit Rettungs- und Tauchgeräten sowie in der Regel aus einem Motorrettungsboot. Die Wasserwacht verfügt über verschiedene Bootsklassen – je nach Einsatzart, um so schnell wie möglich Menschen in Lebensgefahr auf den Wasserflächen im Landkreis Kitzingen helfen zu können. Bei einer Alarmierung durch die Integrierte Leitstelle Würzburg fahren die jeweils notwendigen Schnell-Einsatz-Gruppen an den gemeldeten Unglücksort und werden dort von einem Einsatzleiter im Wasserrettungsdienst geführt. Dieser koordiniert gemäß BayRDG (Bayerisches Rettungsdienstgesetz) den Einsatz und stimmt sich mit Polizei, Feuerwehr und THW ab.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde auch das aktuelle Alarmierungskonzept der Integrierten Leitstelle Würzburg besprochen und einsatztaktische Abstimmungen vorgenommen. So gibt es unter anderem eine neue Richtlinie zum Einsatz bei einem Massenanfall von Verletzten, die der ersteintreffenden Schnell-Einsatz-Gruppe eine hohe Gewichtung in der Sichtung von Verletzten und deren Einstufung von Transportprioritäten zuweist. Bei unserem hohen Fahrgastschiffsaufkommen auf dem Main ist die Gefahr für einen Unfall höher geworden, was jüngste Einsätze in anderen Landkreisen beweisen. 2017 wurde die Wasserwacht im Landkreis Kitzingen zu knapp 30 Einsätzen am Main und zu den umliegenden Seen gerufen.

Zusätzlich hält die Wasserwacht im Landkreis Kitzingen einen Tauchtrupp des unterfränkischen Wasserrettungszuges in Einsatzbereitschaft. Dieser kann deutschlandweit zu verschiedensten Katastrophen eingesetzt werden.

]]>
news-160 Fri, 26 Jan 2018 16:07:52 +0100 Altkleider-Spende nun auch im Wertstoffhof des Landkreises möglich. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/altkleider-spende-nun-auch-im-wertstoffhof-des-landkreises-moeglich.html 26.01.2018 - Heute wurde der neue Wertstoffhof des Landkreises Kitzingen, der seit 02.01.2018 in Betrieb ist, offiziell eröffnet.

In der neuen Einrichtung finden Sie nun auch BRK-Kleidercontainer/Schuhcontainer. Damit wird unser Angebot zur Kleidersammlung in den Wertstoffhöfen der Gemeinden bzw. in unserem BRK-Kleiderladen am Falterturm in Kitzingen sinnvoll ergänzt. Helfen Sie uns mit Ihrer Kleiderspende zu helfen!

Den Wertstoffhof connKT erreichen Sie in Kitzingen von der Panzerstraße aus über die Einfahrt conneKT West.

]]>
news-159 Thu, 18 Jan 2018 12:06:08 +0100 Unser Ehrenamt - immer aktiv; hier die Schnelleinsatzgruppe Technik und Sicherheit Wiesentheid/Prichsenstadt. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/unser-ehrenamt-immer-aktiv-hier-die-schnelleinsatzgruppe-technik-und-sicherheit-wiesentheid/prichsenstadt.html 17.01.2018 - Über ihren Übungsabend berichtet die Bereitschaft Wiesentheid:

Murphys Gesetz: Einsätze passieren nie bei schönem Wetter. Gut, dass wir gestern 0 Grad, Schneeregen und Orkanböen hatten - beste Voraussetzungen also für eine realistische Einsatzübung der Schnelleinsatzgruppen Technik und Sicherheit aus Wiesentheid und Prichsenstadt

Es war zwar hart, am Ende war die Übung jedoch ein voller Erfolg! Auf die Ergebnisse bauen wir in den kommenden Wochen mit weiteren Ausbildungsabenden auf. Jetzt heißt es aber erst einmal das Material zu trocknen und die Füße wieder aufzuwärmen.

#BRKKitzingen                                                                                                                           #SetzteEinZeichen und mach mit bei uns!

]]>
news-158 Mon, 15 Jan 2018 17:12:25 +0100 Traumatraining Sanitätsdienst absolviert. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/traumatraining-sanitaetsdienst-absolviert.html 14.01.2018 - Als besonderes Angebot hatte unser Kreisverband ein "Traumatraining Sanitätsdienst" auf dem Programm stehen.

Für 12 Teilnehmer, 4 Referenten und 2 Schminkerinnen war unter der Leitung von Felix Wallström ein volles Programm angesagt. Nach einer kurzen Einführung in den Trauma-Algorithmus wurden 4 Gruppen gebildet, die mehrere, von den Anforderungen und Zielen sich steigernde, Fallbeispiele absolviert haben. So war vom ersten Überblick beim Eintreffen an der Einsatzstelle bis zur Vorbereitung zur Übergabe an den Rettungsdienst alles im Seminarplan enthalten

Auch ein Taktik-Training wurde für die Gruppen in den Ablauf einbezogen. Eine Besonderheit boten auch die Abschnitte Technik und Open Space. Hier wurden offene Fragen zur Anwendung der Hilfsmitteln den Gruppen erläutert bzw. die Möglichkeit geboten, durch die Gruppen zu gehen und sich die Arbeitsweise der Kollegen aus anderer Perspektive anzusehen. Auch die Übernahme der Aufgabe als Mimen bot den Teilnehmern einen anderen Blick auf eine Notfallsituation.

Bei der Gruppenaufgaben kamen die zahlreichen im Sanitätsdienst verwendeten Hilfsmittel zur Traumaversorgung wie Universal-Schiene, HWS-Immobilisation, Schaufeltrage und Vakuummatratze, Spine-Board,... zum Einsatz.

 Am späten Nachmittag zogen alle Beteiligten eine positive Bilanz!

]]>
news-157 Mon, 15 Jan 2018 16:56:51 +0100 Neujahrsempfang der Rotkeuzgemeinschaften https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/neujahrsempfang-der-rotkeuzgemeinschaften.html 14.01.2018 - Im frühlingshaft dekorierten Festsaal des Kitzinger Rotkreuzhauses begrüßte der stv. Kreisbereitschaftsleiter Jörg Müllender die gut 50 Gäste des Neujahrsempfanges der Rotkreuzgemeinschaften. Er wünschte ihnen auch im Namen der Leitungskräfte von Jugendrotkreuz und Wasserwacht für das neue Jahr Glück und Gesundheit. Er zog in seinen Worten eine Bilanz des abgelaufenen Jahres und stelle fest, das dem Rote Kreuz wiederum viel Einsatz abverlangt wurde. Gemeinsam mit den Partnern im Einsatzdienst konnte diese Herausforderungen aber gut gemeistert werden. Das gelte sicher auch für die notwendigen Reaktionen auf die sich verändernde Sicherheitslage. die neue Konzepte verlange. Abschließend danke er allen Beteiligten aus Ehren- und Hauptamt für die gemeinsame Arbeit.

"Das Ehrenamt im BRK-Kreisverband Kitzingen hat sich im abgelaufenen Jahr weiter positiv entwickelt" bilanziert auch BRK-Vorsitzende Landrätin Tamara Bischof in ihrem Grußwort das abgelaufene Jahr. Sie brachte ihre Freude über das zahlreiche Erscheinen von Verantwortungsträgern aus Vorstand und Haushaltsausschuss, der aktiven und ehemaligen Leitungskräfte der Bereitschaften, des Jugendrotkreuzes und der Wasserwacht, der Vertreter der Polizei und der befreundeten Hilfsorganisationen und auch der hauptamtlichen Mitarbeiter der Kreisgeschäftsstelle zum Ausdruck. Sie spannte in ihrem Grußwort den Bogen von der Tätigkeit des Roten Kreuzes im Landkreis Kitzingen im Bereich der Rettungs- und Einsatzdienste bis hin zur Sozialarbeit und der ambulanten Pflege.

Sie dankte auch für die stete Einsatzbereitschaft der Einsatzkräfte, die rund um die Uhr auf den Einsatz vorbereitet sind Sie drückte die Hoffnung aus, dass die positive Entwicklung in der facettenreichen Rotkreuzarbeit auch im neuen Jahr weiter geführt werden kann. Eine klare Absage erteilte sie den in letzter Zeit immer wieder auftretende Angriffen auf Einsatzkräfte der Polizei und der Hilfsorganisationen. Sie wünschte den Einsatzkräfte immer eine gesunde Rückkehr von den Einsätzen! Abschließend drückte sie die Hoffnung auf  eine "friedliche Welt mit friedlichen Menschen" aus.

An den Stehtischen und Sitzgruppen wurde anschließend lebhaft das aktuelle Geschehen in der Rotkreuzarbeit beleuchtet, mit den Partnern im Einsatz kommuniziert und aber auch Erlebtes diskutiert und in Erinnerungen geschwelgt.

]]>
news-155 Mon, 01 Jan 2018 15:23:00 +0100 Unsere Planungen für die Silvesternacht gingen auf. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/unsere-planungen-fuer-die-silvesternacht-gingen-auf.html 01.01.2018 - Auch im Vorfeld der vergangenen Silvester-Nacht haben sich die Verantwortlichen des BRK-Kreisverbandes Gedanken über mögliche Einsätze gemacht und die Vorhaltung an Personal und Material überlegt.

Orientiert an den Erfahrungen der Vorjahre standen zur Verfügung:

4 Rettungswagen der Regelvorhaltung an den Wachen Kitzingen (2), Volkach und Wiesentheid

3 Notärzte der Regelvorhaltung an den Wachen in Kitzingen, Volkach und Wiesentheid

 

1 Einsatzleiter Rettungsdienst

 

Ergänzt wurden diese durch die Unterstützungsgruppen Rettungsdienst der Bereitschaften aus

Kitzingen (mit 1 Rettungswagen und 1 Krankentransportwagen)

Volkach und Wiesentheid (mit je 1 Rettungswagen)

Hier war jeweils festes Personal eingeplant und so das schnelle Ausrücken garantiert.

 

Daneben konnte die Integrierte Leitstelle bei Bedarf sofort auf die 8 über den ganzen Landkreis verteilten einsatzbereiten Helfer vor Ort zurückgreifen.

 

Ergänzend standen unsere Schnelleinsatzgruppen, Personal und Einheiten der Führung sowie bei Bedarf weitere Notärzte zum Einsatz bereit.

 

Insgesamt also ein tolles Zusammenwirken von Haupt- und Ehrenamt im BRK!

 

Erfreulicherweise kamen wir in der vergangenen Nacht nie an unserer Grenzen; im Gegenteil: für größere Einsätze wären noch genügend Reserven bereit gestanden.

So bilanzierte nach der Nacht unser Rettungsdienstleiter Sven Appold:

Die Nachtdienst-Besatzungen hatten insgesamt 44 Einsätze, davon 34 die Regelvorhaltung des Rettungsdienstes (26 davon nach 0 Uhr).

Die Unterstützungsgruppe Rettungsdienst Kitzingen nahm 10 Einsätze (davon 7 der Rettungswagen und 3 der Krankentransportwagen; 9 davon nach 0 Uhr) wahr.

Die Unterstützungsgruppen Rettungsdienst Volkach und Wiesentheid mussten nicht alarmiert werden, waren aber eine wichtige Reserve, da ab Mitternacht eigentlich alle Rettungswagen der Regelvorhaltung und auch die Unterstützungsgruppe Rettungsdienst permanent im Einsatz waren.

Bei 8 Einsätzen war auch ein Notarzt mit vor Ort.

Der Einsatzleiter Rettungsdienst ruckte zu 2 Einsätzen aus, musste aber nicht aktiv werden.

 

Erfreulicherweise blieb unser Landkreis, trotz der hohen Einsatzzahl, aber von schweren Schadensereignissen verschont. Dennoch gilt es allen Betroffenen baldige Genesung zu wünschen und den Einsatzkräften und dem Personal aller Organisationen, der Integrierten Leitstelle Würzburg, der Kliniken (insbesondere der Klinik Kitzinger Land) und der Polizei zu danken!

 

Auch im Jahr 2018 sind wir für Sie da! An 365 Tagen/24 Stunden!

]]>
news-156 Sun, 31 Dec 2017 15:29:00 +0100 Alt, bei uns aber neu: Logistik-LKW. https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/alt-bei-uns-aber-neu-logistik-lkw.html 31.12.2017 - Zum Jahresende gilt es noch über einen Zuwachs in unserer Fahrzeugflotte zu berichten:

Ein ehem. Betreuungs-LKW, den wir im Laufe des Jahres aus einem anderen Kreisverband kostenfrei übernehmen konnten, wurde in den letzten Tagen von seinem Übergangs-Parkplatz im Rotkreuzhaus Volkach nach Wiesentheid überführt. Dort steht für das Fahrzeug ein Stellplatz zur Verfügung und die 2. SEG T+S Wiesentheid/Prichsenstadt betreut das Fahrzeug.

Es wird bewusst aktuell nicht als Einsatzfahrzeug einer SEG T+S angesehen, sondern bietet ergänzend zu deren Vorhaltungen die Möglichkeit als eigene Logistik-Komponente eingesetzt zu werden. Auch wenn das Fahrzeug erst noch mit einer Ladebordwand (überwiegend durch eine tel. Spendenaktion von unseren Fördermitgliedern finanziert) ausgerüstet werden wird, steht er bereits jetzt über die SEG T+S Wiesentheid/Prichsenstadt. für evtl. Einsätze zur Verfügung und kann durch die Einsatzleiter angefordert werden.

Eine gesonderte Melder-Schleife ist aktuell nicht vorhanden und auch nicht vorgesehen. Das Fahrzeug ist mit Digitalfunk ausgestattet und es wird folgender Rufname verwendet: RK KT 56/1.

Allzeit gute Fahrt!

 

]]>
news-154 Fri, 22 Dec 2017 15:21:00 +0100 Seniorenweihnachtsfeier https://www.kvkitzingen.brk.de/aktuell/presse-service/meldung/seniorenweihnachtsfeier.html 22.12.2017 - Rückblickend auf die vergangenen und erfolgreichen Seniorenausflüge im Jahr 2017  trafen sich die Senioren des BRK Kreisverbandes Kitzingen am 06.12.2017 zur alljährlichen Weihnachtsfeier im „Der Patrizierhof“ in Großlangheim.

Beim leckeren Mittagsessen und anschließendem Kaffee und Kuchen ließen die Damen und Herren den Nachmittag bei musikalischer Untermalung durch Frau Sabine Henke und Frau Maria Schmitt ausklingen. 

Die Bilder zeigen einen Blick in die fröhliche Runde der Teilnehmer sowie ein Gruppenbild der ehrenamtlichen Verantwortungsträger für die Ausflüge:

von links „Weihnachtsmann“ Milan Mäder, Margot Renz, Maria Schmitt , Elfriede Loschky, Hannelore Jünk und Henriette Vierrether.

 

]]>